Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Mittwoch vor Sturmböen in Mittelhessen.
+
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Mittwoch vor Sturmböen in Mittelhessen.

Deutscher Wetterdienst

Kräftiger Wind in Mittelhessen: DWD gibt Wetterwarnungen heraus

  • Alexander Gottschalk
    VonAlexander Gottschalk
    schließen

Für die Region Marburg, Gießen und Wetzlar gilt am Mittwochnachmittag eine Wetterwarnung. Noch bis zum Abend könnten die Wetterkapriolen anhalten.

+++ 15.02 Uhr: Der DWD hat die Warnung vor starken Gewittern im Landkreis Marburg-Biedenkopf, im Landkreis Gießen und im Wetteraukreis wie erwartet um 15 Uhr wieder aufgehoben. Bestehen bleiben die Warnmeldungen vor kräftigem Wind, die bis zum Abend gelten (siehe Erstmeldung 14.32 Uhr). Im Lahn-Dill-Kreis kommt bis 15.30 Uhr außerdem eine Warnung vor Gewittern hinzu.

Erstmeldung vom Mittwoch, 29.09.2021, 14.32 Uhr: Marburg/Wetzlar/Gießen – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Mittwochnachmittag (29.09.2021) mehrere Wetterwarnungen für die Region Mittelhessen herausgegeben. Für den Kreis Marburg-Biedenkopf, den Kreis Gießen und den Wetteraukreis gilt zunächst bis 15 Uhr eine amtliche Warnung vor starken Gewittern. Diese ziehen laut DWD von Südwesten auf. Betroffen ist laut Wetterkarte dennoch vor allem der Osten der Landkreise.

Wetterwarnungen für Mittelhessen: Das gilt für Wetzlar, Marburg und Gießen

Noch bis 20 Uhr ist in den drei Landkreisen und im Lahn-Dill-Kreis außerdem eine Warnung vor Windböen (bis 60 km/h), in der Region Wetzlar und in der Region Marburg sogar vor Sturmböen (bis zu 75 km/h) aktiv. Die größte Gefahr geht laut DWD von herabfallenden Ästen aus. Die Warnung vor Windböen fällt unter die erste von vier Warnstufen, die Warnungen vor Sturmböen und starkem Gewitter fallen unter die zweite Warnstufe. (ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare