1. Startseite
  2. Hessen

Keine 2G-Regel, aber FFP2-Maskenpflicht: Diese Regeln gelten ab heute in Hessen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Schild mit der Aufschrift „Zutritt nur mit FFP-2-Maske“ steht am Eingang zu einem Geschäft in Darmstadt.
In Hessen gilt ab heute eine FFP2-Maskenpflicht in Geschäften. © Frank Rumpenhorst/dpa

Kein 2G mehr im Einzelhandel und mehr Zuschauer bei Großveranstaltungen: Die von Bouffier angekündigten Corona-Regeln treten am Montag in Hessen offiziell in Kraft.

Wiesbaden - Das Land Hessen* lockert von Montag an seine Corona-Regeln. Demnach entfällt unter anderem im gesamten Einzelhandel die 2G-Regel. Zudem werden nach dem Beschluss des Corona-Kabinetts vom Freitagabend künftig für Großveranstaltungen wieder mehr Zuschauer zugelassen, wie die Staatskanzlei am Samstag in Wiesbaden mitteilte. Wie Ministerpräsident Volker Bouffier sich zu den Lockerungen in Hessen äußert, verrät fuldaerzeitung.de*.

Das Regelwerk gilt bis zum 6. März. Zu den darin formulierten Vorgaben zählt, dass beim Einkaufen eine FFP2-Maske getragen werden muss. Bei Großveranstaltungen gilt weiterhin die 2G-plus-Regel. 2G bedeutet, dass nur Geimpfte oder Genesene Zutritt haben. Die 2G-plus-Regel schreibt einen zusätzlichen negativen Test oder eine Booster-Impfung gegen das Coronavirus vor. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare