1. Startseite
  2. Hessen

Opfer eines Verbrechens? Frau findet verletzten Mann in Bach auf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei
Ein Hanauer wurde am Donnerstag, 3. Februar, im Fallbach gefunden und hatte Verletzungen am Hals. Die Polizei schließt ein Verbrechen nicht aus. (Symbolfoto) © Robert Michael/dpa

Unterkühlt und mit einer Verletzung am Hals hat eine Frau einen Mann im Fallbach in Hanau aufgefunden. Die Polizei schließt ein Verbrechen nicht aus und sucht Zeugen.

Hanau - Wie das Polizeipräsidium Südosthessen jetzt berichtet, alarmierte eine Frau, die mit ihrem Hund Gassi ging, am Donnerstag, 3. Februar, kurz vor Mitternacht die Polizei. Die Frau gab nach Informationen von fuldaerzeitung.de* an, dass sich ein Mann unter der Brücke der Straße „Alter Rückinger Weg“ in Hanau (Main-Kinzig-Kreis*) im dortigen Fallbach befinde.

Eine kurz darauf eingetroffene Streife stellte während der Erstversorgung fest, dass der 33-Jährige neben einer Unterkühlung Verletzungen am Hals hatte. Aus diesem Grund wurde ein Rettungswagen zur weiteren medizinischen Versorgung hinzugerufen. Der Hanauer kam anschließend in ein Krankenhaus. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare