1. Startseite
  2. Hessen

Millionenschwere Finanzspritze für das Klinikum Fulda - Stadtverordneten haben entschieden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Stadt Fulda möchte das Klinikum nachhaltig stärken und finanziell unterstützen.
Das Klinikum in Fulda soll mit einer Finanzspritze in Millionenhöhe gestärkt werden. © Stadt Fulda

Ein Vorschlag von Landrat Bernd Woide und Vize-Landrat Frederik Schmitt (beide CDU) sorgt in der Kreispolitik in Fulda für Diskussion. Das Klinikum soll mit einer Finanzspritze von zehn Millionen Euro gestärkt werden. Mehr dazu erfahren Sie hier:

Fulda - Über die Frage hat der Kreistag in seiner nächsten Sitzung zu entscheiden. Der Kreis agiert im Verbund mit der Stadt Fulda*, die alleiniger Träger des Klinikums ist. Wie fuldaerzeitung.de* berichtet, hat die Stadt bereits entschieden: Sie wandelt einen bestehenden 20-Millionen-Euro-Kredit in Eigenkapital der Klinikum-gAG um.

Das haben die Stadtverordneten mit großer Mehrheit beschlossen. Die Linke und die Bürger für Osthessen stimmten dagegen, die AfD enthielt sich. Damit die Umwandlung rechtssicher möglich ist, ändert das Land Hessen* das Krankenhausgesetz. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare