1. Startseite
  2. Hessen

Abgabegrund „Aggression“ - Tierheime stehen vor Herausforderungen

Erstellt:

Kommentare

Tierheim Hunde
Viele Hundehalter geben ihre Tiere aufgrund von „Aggressionen“ ab. © Marcus Brandt/dpa

Immer häufiger werden in Tierheimen in Hessen Hunde abgegeben, die als aggressiv gelten. Vor welchen Problemen die Tierheime stehen, erfahren Sie hier:

Fulda -  Im Tierheim Fulda-Hünfeld gibt es bereits eine Warteliste für Abgabehunde, „die nur sehr schwer abzuarbeiten ist“, berichtet Eva Niggemann-Ziehe, Vorsitzende und Hundebeauftragte des Tierheims. Dabei handelt es sich nicht um ein neues Phänomen. Bei Hunden trete der Abgabegrund „Aggression“ immer häufiger auf. Eine Folge von Corona? Die Vorsitzende ist skeptisch: „Ich denke nicht, dass dies auf die Pandemie zurückzuführen ist, eher auf eine fehlende oder fehlerhafte Erziehung der Hunde.“
fuldaerzeitung.de berichtet, warum die Tierheime mit „Problem-Hunden“ nun vor neuen Herausforderungen stehen

Die Hundebeauftragte sieht darin auch den Grund dafür, dass die Nachfrage nach Tieren aus dem Tierheim insgesamt abgenommen hat. „Wir können den Menschen immer weniger für sie passende Hunde anbieten.“ Die Interessenten müssten erst in eine längere Trainingsphase gehen, damit Mensch und Hund lernen, miteinander umzugehen.

Auch interessant

Kommentare