1. Startseite
  2. Hessen

Fliegerschule auf der Wasserkuppe: Neuer Leiter träumte schon immer vom Fliegen

Erstellt:

Kommentare

Segelkunstflug
Der Traum vom Fliegen hat sich für Lukas Schmidt-Nentwig, neuer Leiter der Fliegerschule Wasserkuppe, erfüllt. © Friso Gentsch/dpa

Lukas Schmidt-Nentwig ist seit mehr als einem Jahr neuer Leiter der Fliegerschule Wasserkuppe. Der Traum vom Fliegen begleitete ihn sein ganzes Leben. Welche Bilanz er nach einem Jahr zieht, lesen Sie hier:

Wasserkuppe - Seit April 2021 ist Lukas Schmidt-Nentwig für die 15 Flugzeuge, die vier hauptamtlichen und 30 Honorar-Fluglehrer und den Flugbetrieb mit bis zu 250 Starts und Landungen am Tag auf Hessens höchstem Berg verantwortlich. Damit ist die Fliegerschule eine der renommiertesten in Deutschland. Ihm zur Seite steht noch sein Vorgänger, Harald Jörges, der als Ausbildungsleiter fungiert.
Wie gut das erste Jahr für ihn als Leiter der Fliegerschule lief, verrät fuldaerzeitung.de.

Schmidt-Nentwig wohnt zusammen mit seiner Ehefrau direkt unterhalb der Wasserkuppe in Abtsroda. Das Dorf ist ihm bekannt, denn dort lebte sein Opa und durch ihn kam er in Kontakt mit dem Segelfliegen. „So lange ich denken kann, haben wir in der Rhön Urlaub gemacht“, sagt er. Und natürlich war er auch auf der Wasserkuppe und schaute begeistert den Segelfliegern zu. Sein Traum: Dort oben zu fliegen. Der sollte sich erfüllen.

Auch interessant

Kommentare