1. Startseite
  2. Hessen

Raubüberfall in Espenau-Hohenkirchen: Täter bedrohten Angestellten mit Schwert und Messer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Diana Rissmann

Kommentare

Unbekannte haben am Samstagabend ein Geschäft in Espenau-Hohenkirchen überfallen - die Polizei bittet um Hinweise.
Unbekannte haben am Samstagabend ein Geschäft in Espenau-Hohenkirchen überfallen - die Polizei bittet um Hinweise. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Raubüberfall auf ein Geschäft in Espenau-Hohenkirchen: Täter bedrohten den Angestellten mit einem Schwert und einem Messer.

Der Überfall auf ein Geschäft im Espenauer Ortsteil Hohenkirchen ereignete sich laut Polizei am Samstagabend gegen 22 Uhr. Zwei männliche Täter bedrohten den Angestellten mit einem Schwert und einem Messer und forderten die Herausgabe von Bargeld. 

Nach der Tat verließen die Täter mit dem Bargeld in noch unbekannter Höhe das Geschäft und flüchteten zu Fuß in Richtung Espenau. 

Überfall in Espenau-Hohenkirchen: So werden die Täter beschrieben

Zwei männliche Personen, beide etwa 1,80 Meter groß mit normale Statur - beide waren komplett schwarz gekleidet. Ein Täter hatte eine Kapuze über dem Kopf. Beide Täter waren mit Tüchern vor den Gesichtern maskiert. 

Bei Tatausführung war ein Täter mit einem Messer und ein Täter mit einem Schwert bewaffnet. Die Kriminalpolizei in Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Zeugen des Überfalls werden gebeten sich bei der Polizei zu melden

Zeugen, die am Samstagabend in Hohenkirchenverdächtige Beobachtungen in Tatortnähe gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100 in Verbindung zu setzen.

Erst vergangene Woche fand ein Raubüberfall in Wolfhagen-Altenhasungen* statt: Ein Mann bedrohte die Angestellte mit einer Waffe und konnte mit Bargeld und Zigaretten fliehen.

Am 15.01.2020 wurde ein Getränkemarkt in Niederkaufungen von zwei bewaffneten Täter überfallen - ihnen gelang die Flucht mit Bargeld in unbekannter Höhe.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion