+
Reingeadlert: Die Eintracht freut sich über das 2:2.

Kolumne Ballhorn

Zurück zur Herrenmode

  • schließen

Die Eintracht macht gegen Dortmund, auf Deutsch gesagt, ein sehr schickes Spiel. Die Englische Woche nimmt doch noch ein gutes Ende. Unsere Ballhorn-Kolumne.

Englisch hat nix gebracht. Bisschen Spaß, aber keine Punkte. Das wissen wir jetzt. Frankfurterisch ist die Devise. Und mit den guten Frankfurter Tugenden (Knorrischkeit, Schlääschdbabbelei, Gehässischkeit) machen die Portugiesen und Japaner und Serben und Schweizer und Österreicher und Franzosen ... die machen einfach das Beste draus. Ballhorn, der international einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel erscheint, erzählt gleich mehr.

.

.

.

.

.

.

-60 Minuten: Ballhorn heute mit Einlaufmusik ins Stadion.

.

.

.

.

.

.

-58 Minuten: Hells Bells. Im Ohrhörer.

.

.

.

.

.

.

-57 Minuten: Und: You Shook Me All Night Long.

.

.

.

.

.

.

-55 Minuten: Gleichstrom/Wechselstrom.

.

.

.

.

.

.

-52 Minuten: Und damit, Jeschäftsfreunde ...

.

.

.

.

.

.

-50 Minuten: ... ist der Donnerstag abgehakt. History.

.

.

.

.

.

.

-45 Minuten: Schreiben wir lieber heute Geschichte.

.

.

.

.

.

.

-23 Minuten: Drei Tore würden dem Spiel guttun.

.

.

.

.

.

.

-21 Minuten: Und zwar UNSEREM EIGENEN Spiel, damit das klar ist.

.

.

.

.

.

.

-17 Minuten: Die Stimmung vorm Eintracht-Museum war nicht sehr optimistisch heute, muss man sagen.

.

.

.

.

.

.

-15 Minuten: Aber das sind ja oft die besten Voraussetzungen.

.

.

.

.

.

.

-10 Minuten: Am 19. Mai 2018 konnte man auch nicht unbedingt von einem 3:1-Sieg ausgehen.

.

.

.

.

.

.

-7 Minuten: Und das war damals noch nicht mal ein Heimspiel. Also offiziell, meine ich.

.

.

.

.

.

.

-6 Minuten: De facto natürlich schon.

.

.

.

.

.

.

-4 Minuten: Adi Hütter heute mit etwas Beton im Mittelfeld.

.

.

.

.

.

.

-2 Minuten: Die Gästefans quatschen uns in die Hymne. Dafür gibt‘s noch ein Tor extra.

.

.

.

.

.

.

-1 Minute: Aber immerhin haben sie auch Fans dabei. Muss man heutzutage ja anerkennen.

.

.

.

.

.

.

Anpfiff: Markus Schmidt. Mach kein Quatsch heut.

.

.

.

.

.

.

1. Minute: Erste Ecke für uns!

.

.

.

.

.

.

2. Minute: Kurz gespielt. Die folgende Flanke landet im Seitenaus kurz vor der Mittellinie.

.

.

.

.

.

.

3. Minute: Wahnsinn. Da geht heut was. Gleich die zweite Ecke.

.

.

.

.

.

.

4. Minute: Diesmal lang ... auf Kniehöhe zu einem Dortmunder.

.

.

.

.

.

.

5. Minute: So kenn ich meine Eintracht!

.

.

.

.

.

.

7. Minute: Was für ein furioser Start.

.

.

.

.

.

.

9. Minute: Fehlen nur die drei Tore.

.

.

.

.

.

.

10. Minute: „Steht auf, wenn ihr Adler seid!“

.

.

.

.

.

.

11. Minute: Setzt euch wieder hin. 0:1.

.

.

.

.

.

.

.

13. Minute: Das ernüchterte Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:

.

.

.

.

.

.

14. Minute: Drei Tiere würden unserem Spiel jetzt guttun.

.

.

.

.

.

.

16. Minute: Büffel oder so.

.

.

.

.

.

.

19. Minute: Schon ein Unterschied, ob Gonco jemanden bei der Annahme eines hoch aufspringendem langen Balls stört ...

.

.

.

.

.

.

22. Minute: ... oder Tante ... aber lassen wir das.

.

.

.

.

.

.

24. Minute: Gelson haut sich voll rein. Guter Gelson.

.

.

.

.

.

.

26. Minute: Schiebt den Ball dann halt anschließend zum Gegner. Limitierter Gelson.

.

.

.

.

.

.

28. Minute: Aber man hat das Gefühl, die Gelben sind alle doppelt so groß und doppelt so breit.

.

.

.

.

.

.

31. Minute: Das liegt allerdings auch an dieser Farbe.

.

.

.

.

.

.

34. Minute: Gelb macht ja leider un-heim-lich dick.

.

.

.

.

.

.

36. Minute: Sieht man auch an Mats Hummels. Der hat gerade die gelbe Karte gesehen.

.

.

.

.

.

.

37. Minute: Jetzt wirkt er noch dicker als im Pokalfinale in Rot.

.

.

.

.

.

.

39. Minute: Oh je - schon wieder „Steht auf, wenn ihr ...“ - nicht, dass das noch mal in die Hose geht.

.

.

.

.

.

.

41. Minute: Die berühmte Adlerhose. Kennt ihr ja.

.

.

.

.

.

.

43. Minute: Apropos Hose. Zurück zur Herrenmode.

.

.

.

.

.

.

44. Minute: TOOOOOOOOOR!

.

.

.

.

.

.

45. Minute: Waldi Silva!

.

.

.

.

.

.

45.+1. Minute: Ist das schön. Wie er den reinhaut!

.

.

.

.

.

.

HZP: Und Ski-Brill Sow hat‘s eingeleitet.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Wieso Waldi?

.

.

.

.

.

.

INHZP: Ei ja: Silva, der Wald, wie der Lateiner sagt.

.

.

.

.

.

.

46. Minute: Jetzt aber wirklich zurück zur Herrenmode.

.

.

.

.

.

.

49. Minute: Man hat in diesem Spiel das Gefühl, die Eintracht findet langsam ihren Stil.

.

.

.

.

.

.

51. Minute: Unsere schicken Längsstreifen machen ja eher schlank.

.

.

.

.

.

.

.

53. Minute: Im Vergleich zum dicken Hummelgelb.

.

.

.

.

.

.

57. Minute: Stimmung rund um den Laufsteg auch wieder viel positiver.

.

.

.

.

.

.

60. Minute: Waldi über die Bande gecheckt. Oah!

.

.

.

.

.

.

61. Minute: Warte - das gibt Rache. Den Freistoß hauen wir euch ...

.

.

.

.

.

.

62. Minute: ... auf Kniehöhe an die Strafraumgrenze.

.

.

.

.

.

.

64. Minute: Aha. Hummels entzieht sich der zweiten Gelben durch Auswechslung.

.

.

.

.

.

.

65. Minute: Der Rest bleibt gelb und bescheißt sich einen Freistoß herbei.

.

.

.

.

.

.

66. Minute: Und 1:2. So kann man‘s auch machen.

.

.

.

.

.

.

68. Minute: Kamada gleich noch mal den Ausgleich schießen?

.

.

.

.

.

.

.

70. Minute: Ein Spieler des passenden Namens stünde nun zur Verfügung. Hard-Kohr dafür raus.

.

.

.

.

.

.

72. Minute: Die Partie steht jetzt auf des Messers Griff.

.

.

.

.

.

.

74. Minute: Entweder schießt die eine Mannschaft den Ausgleich, oder ... wie?

.

.

.

.

.

.

76. Minute: Ah, ich höre gerade: Es ist die Schneide, nicht der Griff.

.

.

.

.

.

.

.

77. Minute: Das erklärt manches. 

.

.

.

.

.

.

78. Minute: „Dost“-Rufe werden lauter. Und da kommt er auch schon. Mach et, Bas da! 

.

.

.

.

.

.

80. Minute: Hätte übrigens auch „Durst“ heißen können, was da gerufen wurde.

.

.

.

.

.

.

81. Minute: In der Tat: Drei Bier würden dem Spiel jetzt guttun.

.

.

.

.

.

.

82. Minute: Ein Wunder: Plötzlich fliegt manch Flanke in Kopfhöhe in den Strafraum.

.

.

.

.

.

.

84. Minute: Ungünstig nur, dass Dortmunder von Geburt an ebenfalls über Köpfe verfügen.

.

.

.

.

.

.

86. Minute: Handgemenge.

.

.

.

.

.

.

87. Minute: Menschenmenge.

.

.

.

.

.

.

88. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!

.

.

.

.

.

.

89. Minute: Deitschi!

.

.

.

.

.

.

90. Minute: Den haben wir reingewollt!

.

.

.

.

.

.

.

91. Minute: Den haben wir reingezwungen!

.

.

.

.

.

.

.

92. Minute: Den haben wir reingeadlert!

.

.

.

.

.

.

93. Minute: Und dann Kamada gar nix gegen machen!

.

.

.

.

.

.

Abpfiff: War das wichtig, Jeschäftsfreunde.

.

.

.

.

.

.

95. Minute: Die SGE ...

.

.

.

.

.

.

97. Minute: ... die SGE ...

.

.

.

.

.

.

99. Minute: .... die SGE ist immer noch da!

.

.

.

.

.

.

100. Minute: Bis Freitag, ihr Leut.

.

.

Von Thomas Stillbauer

.

.

.

Und damit ist The englishest week zu Ende. Und hier noch ein Blick auf das Klassenbuch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare