Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drogenhandel
+
Sichergestelltes Bargeld liegt bei der Polizei auf einem Tisch.

Drogen im Wert von 150.000 Euro sichergestellt

Die Polizei hat bei Durchsuchungen wegen des Verdachts auf Rauschgiftdelikte in Hessen mehrere Kilo Drogen sichergestellt. Vergangenen Mittwoch entdeckten die Ermittler bei den Aktionen mehrere Tausend Euro Bargeld, rund 100 Stangen unverzollter Zigaretten und eine größere Menge Drogen, wie die Staatsanwaltschaft Fulda und das Polizeipräsidium Osthessen am Dienstag mitteilten.

Hersfeld-Rotenburg - Allein bei einem 43-Jährigen in Nentershausen wurden rund 15 Kilogramm Marihuana, 900 Gramm Ecstasy-Tabletten und mehrere Gegenstände für den Drogenverkauf gefunden.

Der 43-Jährige wurde vergangenen Donnerstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Fulda einer Ermittlungsrichterin vorgeführt, die Haftbefehl gegen ihn erließ. Die anderen fünf Festgenommenen, drei Frauen im Alter von 35 bis 53 Jahren und zwei Männer im Alter von 27 und 34 Jahren, wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Das am Mittwoch insgesamt sichergestellte Rauschgift hätte im Straßenverkauf über 150.000 Euro erzielen können, hieß es. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare