Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Unternehmen als „Hessen-Champions“ ausgezeichnet

Im Rahmen des hessischen Unternehmertags sind drei innovative Firmen als „Hessen-Champions“ ausgezeichnet worden. Sie hätten gezeigt, dass sich Investitionen lohnen, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) am Dienstag in Wiesbaden laut einer Mitteilung. Nun gelte es, die Chancen der Nachhaltigkeit zu nutzen. „Ressourceneffizienz und Innovationsfähigkeit auf dem Weg zur Klimaneutralität sind Basis langfristigen Erfolgs, bei uns in Hessen wie auf den Märkten der Welt“, sagte der Minister.

Wiesbaden - Neben der Technologieführerschaft komme es zunehmend auch auf den Mut an, neue Geschäftsmodelle auszuprobieren, ergänzte der Präsident der hessischen Unternehmerverbände (VhU), Wolf Matthias Mang.

In der Kategorie Weltmarktführer geht der Titel an die Hedrich GmbH aus Ehringshausen-Katzenfurt, ein mit rund 230 Beschäftigten weltweit tätiges Ingenieursunternehmen im Maschinen- und Vakuumanlagenbau. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei Isoliermedien für Elektromotoren und Windrädern. Mit der schnellen Entwicklung eines PCR-Coronaschnelltests überzeugte die BAG Diagnostics aus Lich die Jury in der Kategorie Innovation. Als Jobmotor wird die stark wachsende Frankfurter BioSpring GmbH ausgezeichnet, die allein in diesem und im vergangenen Jahr mehr als 200 neue Stellen geschaffen hat und bis 2024 weitere 463 Jobs aufbauen will. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare