1. Startseite
  2. Hessen

Bellen der Hunde ruft Nachbarn auf den Plan: Feuerwehr bei Brand im Einsatz

Erstellt:

Von: Kerstin Kesselgruber

Kommentare

Brand mitten im Ortskern von Groß-Zimmern: Ein Feuer brach am Samstagabend (05.03.2022) in einem Fachwerkanbau an einem Einfamilienhaus aus.
Brand mitten im Ortskern von Groß-Zimmern: Ein Feuer brach am Samstagabend (05.03.2022) in einem Fachwerkanbau an einem Einfamilienhaus aus. © Skander Essadi/5vision.media

Womöglich haben Hunde bei einem Brand in Groß-Zimmern Schlimmeres verhindert: Ihr Bellen warnt die Nachbarn, die sofort die Feuerwehr rufen.

Groß-Zimmern – Brand mitten im Ortskern von Groß-Zimmern (Kreis Darmstadt-Dieburg): Ein Feuer brach am Samstagabend (05.03.2022) in einem Fachwerkanbau an einem Einfamilienhaus aus. Hunde, die im Wohnhaus waren, bellten so laut, dass Nachbarn gegen 19 Uhr aufmerksam wurden und den Rauch bemerkten, der aus dem Anbau aufstieg. Sie alarmierten sofort Feuerwehr und Polizei.

Wie die Polizei mitteilt, brachten die Feuerwehren aus Dieburg, Groß-Zimmern und Klein-Zimmern den Brand, der im Heizungsraum ausgebrochen war, zügig unter Kontrolle und löschten das Feuer. Verletzt wurde laut Polizei bei dem Brand niemand, da die Bewohner zu dieser Zeit zu Besuch bei Freunden waren. Weil sich der Brand nur auf den Fachwerkanbau begrenzte, blieben auch die Hunde im Wohnhaus unverletzt.

Die Feuerwehren aus Dieburg, Groß-Zimmern und Klein-Zimmern brachten den Brand, der im Heizungsraum ausgebrochen war, zügig unter Kontrolle und löschten das Feuer.
Die Feuerwehren aus Dieburg, Groß-Zimmern und Klein-Zimmern brachten den Brand, der im Heizungsraum ausgebrochen war, zügig unter Kontrolle und löschten das Feuer. © Skander Essadi/5vision.media

Brand im Kreis Darmstadt-Dieburg: Polizei rechnet mit hohem Schaden

An der Heizungsanlage im Anbau und an der Hausfassade entstand nach Schätzungen des Polizeipräsidiums Südhessen in Darmstadt ein Schaden von mehreren zehntausend Euro. „Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und schließt nach derzeitigem Sachstand eine vorsätzliche Brandstiftung aus“, heißt es. Ein technischer Defekt an der Heizung oder anderen elektrischen Geräten scheint demnach wahrscheinlich.

Tragisch ging im Winter der Brand eines Dachstuhls in Groß-Zimmern nahe Darmstadt aus. Die Feuerwehr entdeckte dort einen Toten. (kke)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion