Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona in Hessen
+
In Hessen treten Corona-Lockerungen in Kraft, unter anderem dürfen Clubs und Diskos wieder öffnen. (Symbolfoto)

Lockerungen

Corona in Hessen: Discos und Clubs öffnen - Diese Regeln gelten

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Zahlreiche Corona-Lockerungen wurden beschlossen: Beispielsweise öffnen Clubs und Diskotheken wieder ihre Innenräume – mit speziellen Regeln.

Frankfurt – Die Corona*-Pandemie sorgt weiterhin für zahlreiche Einschränkungen im gesellschaftlichen Leben. Allerdings schreitet die Impfkampagne voran und sorgt damit unter einem Großteil der Bevölkerung für Schutz vor Sars-CoV-2. Unter anderem deshalb hat die hessische Landesregierung am Dienstag neue Corona-Regeln vorgestellt.

Teil davon ist, dass Clubs und Diskotheken in Hessen* nach zahlreichen Monaten des Stillstands wieder öffnen dürfen. Dafür gelten spezielle Regelungen – ein Überblick.

Corona in Hessen: Diese Regeln gelten in Clubs und Discos

  • Diskotheken und Clubs dürfen in Hessen wieder ihre Innenräume öffnen.
  • Einlass erhalten allerdings nicht alle Gäste: Es gilt die 3G-Regel – sprich: Gäste müssen entweder vollständig gegen das Coronavirus geimpft, von einer Covid-19-Erkrankung genesen oder offiziell negativ auf Sars-CoV-2 getestet sein. Als Test reicht ein Schnelltest nicht aus, ein PCR-Test ist notwendig.
  • In den Innenräumen der Diskotheken und Clubs gilt eine Maskenpflicht.
  • Pro Person müssen fünf Quadratmeter als Fläche zur Verfügung stehen – sprich: Der Platz für Gäste ist stark begrenzt.
  • Diese Regelungen gelten ab Donnerstag, 19.08.2021.

„Das Leben für Geimpfte und Genesene wird deutlich einfacher, weil von ihnen kaum ein Risiko ausgeht“, erklärte Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir bei der Vorstellung der neuen Regelungen. Abstands- und Hygienekonzepte seien allerdings weiterhin wichtig, so Al-Wazir.

In Hessen treten Corona-Lockerungen in Kraft, unter anderem dürfen Clubs und Diskos wieder öffnen. (Symbolfoto)

Corona in Hessen: Inzidenz weiterhin entscheidend

Der Wirtschaftsminister betonte zudem: „Die Inzidenz ist und bleibt der Indikator.“ Ab einer Inzidenz von 35 soll die 3G-Regel künftig nicht mehr nur in der Innengastronomie und bei größeren Zusammenkünften gelten, sondern auch in „Innenräumen aller Kultur- und Freizeiteinrichtungen und Sportstätten sowie körpernaher Dienstleistungen.“ Ab einer Inzidenz von 50 gilt für Veranstaltungen ab 25 Personen, dass diese in Außenbereichen genehmigungsfrei und in Innenräumen mit bis zu 250 Gästen durchführbar sind. Bislang waren in Innenräumen lediglich 100 Gäste erlaubt.

Wichtig dabei: Geimpfte und genesene Personen zählen nicht mit. (tu) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare