1. Startseite
  2. Hessen

Buchungszahlen in der Rhön nehmen zu - Touristiker sind dennoch besorgt

Erstellt:

Kommentare

Zwei Menschen gehen wandern
Nachdem die Corona-Pandemie der Tourismusbranche in der Rhön stark zugesetzt hatte, geht es langsam wieder bergauf. © Patrick Seeger/dpa

Der Tourismus in der Rhön und in der Region Fulda (Hessen) boomt aktuell wieder. Trotzdem ist die Branche in Sorge. Die Gründe dafür lesen Sie hier:

Rhön - Schönes Wetter, das Musical „Robin Hood“ und viel Nachholbedarf nach der Pandemie lassen die Buchungszahlen im Kreis Fulda (Hessen) hochschnellen. Auch das 9-Euro-Ticket hilft.
fuldaerzeitung.de hat mit mehreren Touristikern über ihre aktuellen Zahlen und die Sorgen vor der Zukunft gesprochen.

Die Touristiker haben aber zwei große Sorgen. Die erste Befürchtung betrifft die Inflation. Wenn das Geld für teure Lebensmittel und teuren Sprit draufgeht, bleibt nicht mehr viel für den Urlaub. „Die Kunden sind deutlich preissensibler geworden“, berichtet etwa Rhön Garden-Direktor Uwe Rettig.

Auch interessant

Kommentare