Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Feuerwehr
+
Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Feuerwehrfahrzeugs.

Brennende Batterien sorgen für längeren Feuerwehr-Einsatz

Brennende Batterien bei einer Firma in Bischofsheim (Kreis Groß-Gerau) haben einen stundenlangen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Laut Angaben eines Polizeisprechers brachten Einsatzkräfte den Brand am Freitagmorgen unter Kontrolle, nachdem dieser bereits am Donnerstag gegen 21.34 Uhr gemeldet wurde. Demnach konnten die vier betroffenen Paletten an Batterien nur gelöscht werden, indem sie lange unter Wasser getaucht werden.

Bischofsheim - Ein Spezialgerät der Frankfurter Feuerwehr kam dafür zum Einsatz.

Es habe zwar kein offenes Feuer, aber eine enorme Rauchentwicklung in dem Firmengebäude gegeben. Menschen wurden nicht verletzt. Die Schadenshöhe war am Freitag noch unklar. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare