1. Startseite
  2. Hessen

Bau von Willinger Skywalk geht in Endphase

Erstellt:

Kommentare

Der Bau einer der längsten Fußgänger-Hängebrücken der Welt im nordhessischen Willingen geht in diesem Monat in eine entscheidende Phase. „Zurzeit werden die Talstützen aufgestellt, Ende des Monats erfolgt der Seilzug“, sagte eine Sprecherin der Tourist-Information Willingen. Das dauere sechs Wochen. Danach sollten die restlichen Arbeiten sehr zügig vorangehen.

Willingen - Die Gemeinde plant eine 665 Meter lange neue Hängebrücke, die in etwa 100 Metern Höhe entstehen soll.

Zudem liegt das Vier-Millionen-Projekt im Zeitplan. Mit einer Eröffnung im Spätherbst oder frühen Winter sei zu rechnen, wenn nichts dazwischenkomme. Mit den Arbeiten war im Februar begonnen worden. Für den 125 Tonnen schweren Skywalk waren acht Monate Bauzeit veranschlagt worden. Mit der Attraktion will die unter anderem als Skiort bekannte Gemeinde ihr Tourismusangebot weiter ausbauen.

Die Gemeinde hatte das Projekt mit 665 Metern Länge als bislang längste Hängebrücke der Welt im Tibet-Stil angekündigt. Sie sollte die „516 Arouca“ in Portugal mit 516 Metern Länge übertreffen. Allerdings öffnete im Mai in Tschechien eine 721 Meter lange Fußgänger-Seilbrücke in 95 Metern Höhe, die „Sky Bridge 721“.

Von den Bauarbeiten können sich Besucher laut Gemeinde auch selbst ein Bild machen. „Sobald die Seile gespannt werden, wird die Fläche um die Baustelle herum gesperrt“, sagte die Sprecherin. Aber an den Wochenenden, wenn die Arbeiten ruhten, sei es möglich, mit einer Standseilbahn zur Willinger Skischanze zu fahren und sich die Baustelle anzuschauen. dpa

Auch interessant

Kommentare