1. Startseite
  2. Hessen

Ärztin macht plötzlich ihre Praxis dicht - Patienten sind stocksauer

Erstellt:

Kommentare

Von der plötzlichen Schließung erfuhren die Patienten nur durch einen Zettel an der Praxistür.
Von der plötzlichen Schließung erfuhren die Patienten nur durch einen Zettel an der Praxistür. © Sophie Brosch/Fuldaer Zeitung

Eine Ärztin aus Fulda hat urplötzlich ihre Praxis geschlossen und offenbar das Land verlassen. Nur ein Zettel an der Tür informiert die ahnungslosen Patienten. 

Fulda - Der Unmut unter den Patienten von Anastasiya Franz ist groß. Die Allgemeinmedizinerin hat ihre Hausarztpraxis in Fulda* geschlossen: Nach einem eineinhalbwöchigen Urlaub – vom 20. Januar bis 6. Februar – läuft beim Anruf dort immer noch das Band mit entsprechender Ansage, dass ab Montag wieder geöffnet sei.
Gegenüber fuldaerzeitung.de* spricht der benachbarte Apotheker über eine „Flucht“ der Ärztin.

An der Tür ihrer Praxis in der Rabanusstraße 1a hängt indes ein Zettel mit dem Hinweis, die Praxis sei aus persönlichen Gründen geschlossen. Patientenakten könnten per Fax oder E-Mail angefordert werden. „Briefe, Rezeptwünsche und Verordnungen können leider nicht mehr angenommen werden, da wir uns nicht mehr in Deutschland befinden“, heißt es auf der Notiz, die an Montag von vielen Patienten verständnislos zur Kenntnis genommen werden musste. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare