+
War spät gestern. Gestatten: Theo, der Binturong

Zoo Frankfurt

Zootage in Frankfurt mit einem Neuzugang

  • schließen

Der Frankfurter Zoo hat ein neues Tier: einen Binturong. Der Marderbär ist bei den Zootagen zu sehen. Die Tierpfleger bieten am Wochenende, 22. und 23. September, einen Blick hinter die Kulissen.

Nicht faul, sondern müde sei Theo, betont Zoodirektor Miguel Casares. Das ist gut zu wissen, denn wenn man Theo einfach nur so begegnen würde, und wenn man dann erlebte, wie er den halben Tag träge herumhängt und vor sich hindöst – am Ende käme man noch auf die Idee, Theo wäre faul. Nein, nein, sagt dazu der Chef: Theo sei dämmerungs- und nachtaktiv, was man schon an seinen großen Augen erkenne, und darum sei er tagsüber eben: müde.

Im Übrigen ist Theo nicht etwa ein Zoomitarbeiter, sondern ein Binturong und damit der jüngste Neuzugang unter den rund 500 Tierarten. Binturongs haben sich rein äußerlich nicht entschieden, ob sie ein Bär oder eine Katze sind, weshalb sie auch Marderbären genannt werden, aber genaugenommen Schleichkatzen sind. Theo schlich sich aus Saint-Martin-la-Plaine in Frankreich, über Arnhem (Niederlande) und Cambron (Belgien) nach Frankfurt und passt mit seiner europäischen Vielseitigkeit also perfekt zur Stadt, die zuletzt vor 88 Jahren Binturongs hielt. Wobei die Vorfahren aus Südasien stammen. Das erklärt auch, wo Theo jetzt wohnt: bei den Orang-Utans. Im Moment gewöhnen sie sich aneinander, um ihren Lebensraum zu teilen so wie in Fernost.

Wer ihnen dabei zuschauen will, kann an diesem Wochenende auch noch zusätzlich was erleben. Am Samstag und Sonntag, 22. und 23. September, sind Zootage von 10 bis 18 Uhr. Dann stehen Mitarbeiter aller Bereiche für Fragen bereit und machen Programm rund um ihre Arbeit. Es gibt kommentierte Fütterungen, Tierpflegergespräche, Führungen in sonst nicht öffentliche Bereiche. Kinder können basteln, malen und alles über Tiere erfahren.

Für die Zootage gelten die regulären Eintrittspreise. Vermutlich wird Theo schlapp herumhängen, aber wie gesagt: nicht faul – nur müde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare