1. Startseite
  2. Frankfurt

Wohnungen statt Autos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Denis Hubert

Kommentare

Bis 2020 entsteht auf dem Gelände an der Kleyerstraße ein Wohnquartier.
Bis 2020 entsteht auf dem Gelände an der Kleyerstraße ein Wohnquartier. © Boris Schlepper

Die einstigen Autohäuser an der Kleyerstraße werden zurzeit abgerissen. An der Stelle der einstigen BMW- und Peugeot-Filialen sollen Wohnungen entstehen.

Der Abriss der einstigen Autohäuser von BMW und Peugeot auf der Kleyerstraße hat begonnen. Vier Bagger stehen auf dem Areal unweit der Galluswarte. „Die Abrissanträge sind genehmigt“, bestätigt der Sprecher des Planungsdezernats, Mark Gellert auf Anfrage. Das bislang gewerblich genutzte Areal soll für den Bau von Wohnungen zur Verfügung gestellt werden.

Der Bauherr, die „Schimpel und Winter Hausbau GmbH“ aus dem bayerischen Grünwald plant, Geschosswohnungsbau mit geförderten und frei finanzierten Unterkünften. Größe und Anzahl der Wohnungen ständen noch nicht fest, wie Projektmanager Markus Gruber vom Darmstädter Büro Planquadrat auf Anfrage mitteilt. Der Bauherr selbst war am Mittwoch nicht zu erreichen.

Auf dem Areal, zu dem die Brache an der Weilburger Straße ebenfalls zählt, sind auch eine Kindertagesstätte, eine Tiefgarage und ein sogenanntes Boardinghouse vorgesehen. Dabei handelt es sich um einen Beherbergungsbetrieb, der im Gegensatz zu einer Pension für einen längeren Aufenthalt gedacht ist.

Die Blockränder sollen mit den angrenzenden Adlerwerken harmonisieren. „Wir wollen im April den Bauantrag einreichen“, sagt Gruber. Die Arbeiten am Untergeschoss könnten womöglich Anfang 2018 beginnen. Die Bauzeit betrage dann voraussichtlich 24 bis 26 Monate.

Der Münchener Autobauer BMW hatte vor drei Jahren seine Niederlassungen bundesweit neu sortiert und gebündelt. Auch der französische Automobilhersteller Peugeot stellte sich strategisch neu auf. In den Neunziger Jahren war die Mainzer Landstraße, einschließlich der Galluswarte und der Kleyerstraße, Frankfurts Automeile. Auf der Hanauer Landstraße gab es damals lediglich acht Autohäuser.

Auch interessant

Kommentare