Honsellstraße

Wohnen am Osthafen

  • schließen

Richtfest für ersten Komplex an Honsellstraße

Noch in diesem Jahr sollen 320 Mietwohnungen, die die Hamburger B&L-Gruppe an der Honsellstraße am Osthafen errichtet, bezogen werden können. Das hat der Projektentwickler am Mittwoch beim Richtfest für das sieben- und achtgeschossige Ensemble bekanntgegeben, das nach Plänen der Büros AS+P und Prasch Buken Partner & Felsensteinproject entstanden ist. Ein Drittel der Wohnungen solle zu „preisgedämpften“ Mieten, die 15 Prozent unter dem Marktpreis im Ostend liegen, angeboten werden. Was genau die Wohnungen kosten sollen, steht dem Projektentwickler nach noch nicht fest.

In den Komplex sollen auch eine Kindertagesstätte für mehr als 100 Kinder zwischen einem und sechs Jahren, ein Bio-Supermarkt und eine Bäckerei ziehen. Eine Quartiersgarage soll Platz für rund 220 Autos bieten.

Auf der östlichen Seite der Honsell-Straße laufen die Vorbereitungen für den Aushub der Baugrube für den zweiten Bauabschnitt des als „Hafenpark Quartier“ vermarkteten Großprojekts in EZB-Nähe. In diesem Bereich sollen 290 Eigentumswohnungen sowie ein großes Hotel der Kette Scandic mit 500 Zimmern, einem Kongressbereich und einer weiteren Tiefgarage mit 320 Stellplätzen entstehen. Das Ensemble entsteht nach Plänen des Hamburger Architekten Hadi Teherani. Der Vertriebsstart für die Eigentumswohnungen soll im Frühjahr beginnen. Mit der Fertigstellung rechnet der Projektentwickler für das Jahr 2021.

Die Arbeiten an einem dritten Bauabschnitt auf dem Molenkopf, wo ein weiteres Hotel sowie Serviced Apartments entstehen sollen, könnten laut B&L im Frühjahr 2020 beginnen. Die Gewinner des Architekturwettbewerbs für dieses Teilareal sollen Ende Februar bekanntgegeben werden. An der Hanauer Landstraße entsteht den Plänen nach ein Bürocampus mit 56 000 Quadratmeter Fläche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare