CW9A5251_211020
+
Bianca von Keyserlingk berät in ihrem Naturkostladen Lilith im Grüneburgweg ganz individuell.

Westend

Westend: Wohlfühlmomente trotz Krise

  • Helen Schindler
    vonHelen Schindler
    schließen

Trotz Corona wagt Bianca von Keyserlingk den Sprung ins Geschäftleben und eröffnet im Grüneburgweg ihren Naturkosmetik- und Aromatherapieladen „Lilith“. Dort berät sie Kundinnen und Kunden, die von konventioneller auf Naturkosmetik umsteigen wollen. Die junge Inhaberin ist überzeugt: Viele Menschen sehnen sich in diesen Zeiten nach Wohlfühlmomenten.

Erst vor kurzem hat Bianca von Keyserlingk Lilith, einen Store für Naturkosmetik und Aromatherapie, im Grüneburgweg 15 eröffnet. Doch die Affinität zu biologischen Erzeugnissen und einem natürlichen Lebensstil begleiten sie schon ihr Leben lang.

Von Keyserlingk ist auf Korsika auf dem Hof ihrer Familie aufgewachsen, auf dem Inhaltsstoffe für Kosmetika hergestellt werden. „Meine Familie baut dort Südfrüchte und Heilkräuter an, aus denen ätherische Öle, Essenzen und Extrakte hergestellt werden“, schildert die 33-Jährige.

Nach dem Landwirtschaftsstudium half von Keyserlingk eine Zeit lang im Familienunternehmen aus, um sich Wissen über Pflanzen und Rohstoffherstellung anzueignen. Es folgten sechs Jahre in der Marketingabteilung eines Aromatherapie-Unternehmens in Deutschland, wo sie ihr Wissen über Umwelt und Nachhaltigkeit vertiefte.

„Mir war schon immer klar, dass ich mal etwas Eigenes machen möchte“, sagt von Keyserlingk. Häufig sei sie gefragt worden, ob sie keine eigene Kosmetiklinie entwerfen wolle. „Aber es gibt schon so viele tolle Produkte von tollen Marken.“ Um diesen eine Plattform zu bieten, fasste sie den Entschluss, einen eigenen Laden zu eröffnen.

Nach Frankfurt hat es von Keyserlingk aus privaten Gründen verschlagen; dass der Laden im Westend liegt, ist Zufall. „Aber inzwischen bin ich über den Standort sehr froh. Der Grüneburgweg ist eine belebte Straße“, sagt die Inhaberin.

Bereits im Januar hat sie den Laden angemietet, wegen der Corona-Pandemie musste sie die Eröffnung verschieben. Zwar sei der Zeitpunkt jetzt auch nicht perfekt, räumt sie ein. Aber sie habe das Gefühl, dass viele Menschen sich in diesen Zeiten nach Wohlfühlmomenten sehnten – und da komme ihr Laden gerade recht.

Auf 40 Quadratmetern bietet von Keyserlingk Produkte von rund 30 Marken an. Alle erfüllen Naturkosmetikstandards und sind von ihr persönlich getestet worden, verspricht sie. „Durch meinen Background weiß ich, welche Firmen welche Inhaltsstoffe benutzen.“

Kundinnen werden individuell beraten, „gerne begleite ich die Umstellung von konventioneller auf Naturkosmetik“, sagt sie. Die Produkte können vor Ort getestet werden; wer trotzdem unsicher ist, bekommt Proben mit nach Hause.

Den Namen Lilith hat Bianca von Keyserlingk übrigens bewusst gewählt: „Lilith ist ein Symbol für Feminismus, Gleichberechtigung und Sinnlichkeit.“ Und eben dies möchte sie mit ihrem Laden bestärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare