1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Westend

Experiminta auf Tour

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kiki Bruder

Kommentare

Susanne Kremeier ist für Experimente zu haben. Die neue Leiterin des Experiminta-Centers nahe der Frankfurter Messe will das Museum an Trends anpassen.
Susanne Kremeier ist für Experimente zu haben. Die neue Leiterin des Experiminta-Centers nahe der Frankfurter Messe will das Museum an Trends anpassen. © Renate Hoyer

Das Experiminta-Museum soll mit seinen Angeboten an die Schulen gehen. Dafür will die neue Geschäftsleiterin Susanne Kremeier sorgen.

Weder Mathematik noch Physik oder Chemie hat Susanne Kremeier (57) studiert, und dennoch ist sie seit Anfang 2022 Geschäftsführerin des Experiminta Science Centers. In dem Mitmachmuseum an der Hamburger Allee dreht sich alles um die MINT-Fächer: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Das Innere einer Seifenblase sehen, mit einem Simulator ein Flugzeug fliegen oder die eigene Geschwindigkeit messen – das sind nur drei der 130 Experimente, die das Experiminta-Museum nahe der Messe zu bieten hat.

Das Museum wurde 2006 als Bürgerinitiative von MINT-Begeisterten gegründet und später in eine gemeinnützige GmbH umgewandelt. Finanziert wird es primär über die Einnahmen durch Eintritt und Museumsshop sowie über den Förderverein, in dem Gründer:innen und andere Begeisterte aktiv sind. Aufgrund des begrenzten Budgets hat das private Museum mit Personalmangel zu kämpfen. Dies war unter anderen einer der Gründe, weshalb Susanne Kremeier die Leitung übernommen hat.

Denn eigentlich macht die Düsseldorferin etwas ganz anderes: Als studierte Wirtschaftswissenschaftlerin und Organisationspsychologin berät sie freiberuflich Unternehmen darin, wie sie ihre Gewinne steigern können. Auch die Geschäftsführung des Experiminta Centers sieht sie als Projekt, das sie an neue Trends anpassen möchte. „Ich will etwa fragen, wie die Besucher so ticken, aber mir auch interne Strukturen angucken und umorganisieren.“

Das Museum sei für sie aber eine ganz andere Herausforderung als die Unternehmen, die sie normalerweise berät. Im Experiminta arbeiten vor allem Minijobber:innen und Ehrenamtliche, die nebenbei studieren oder bereits im Rentenalter sind.

„Ich möchte sicherstellen, dass sich die Mitarbeiter so einbringen können, wie sie es möchten, und es trotzdem noch sinnvoll für den Museumsbetrieb ist.“ Arbeitsmöglichkeiten gibt es etwa in der museumseigenen Werkstatt direkt im Haus, bei der Veranstaltung von Kindergeburtstagen oder als Ansprechpartner:in für die Experimente. Zwar solle das Museum von jedem Besucher und jeder Besucherin selbst erobert werden, aber dabei entstehende Fragen dürften nicht unbeantwortet bleiben.

Kremeier hält es für eine wichtige Aufgabe, Kindern Wissenschaft näher zu bringen. „Schon im Kindergarten werden Kinder teilweise dafür runtergemacht, wenn sie sich für Naturwissenschaft interessieren. Wir können ihnen hier einen Raum dafür geben, in dem sie sich nicht schämen müssen.“

Darüber hinaus will sie mit dem Museumsangebot rausgehen: Mit dem Projekt „Experiminta on tour“ sollen die Experimente in Schulen gebracht werden. Außerdem sei sie im Gespräch mit den Physikanten, die Wissenschaftsshows organisieren, um einen Workshop für Physiklehrer:innen zu entwickeln. „Ich möchte den Besuchern auch die Möglichkeit geben, öfter wiederzukommen, indem wir zusätzliche Programmpunkte anbieten.“ Deshalb plane sie die Umsetzung von Wanderausstellungen, etwa zu den Themen Handwerk und erneuerbare Energien.

„Es ist mir wichtig, ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schaffen“, sagt die Geschäftsführerin. Im sogenannten Wärmeraum in der ersten Etage steht ein Gokart, mit dem Energie erzeugt werden kann. Das Schöne sei daran, dass man erkenne, wie viel Strom eine Lampe benötige. „Sitzt man alleine im Gokart, fangen der Mixer, die Bohrmaschine und die Spielzeuglok an, sich zu bewegen. Aber nur zu zweit bringt man die Lampen zum Leuchten.“

Geöffnet hat das Experiminta-Museum, Hamburger Allee 22-24, unter der Woche von 9.30 bis 14 Uhr. Für einen Besuch muss eine Startzeit per Mail gebucht werden. Die Adresse lautet: buchungen@experiminta.de. Am Wochenende ist ein Besuch ohne Buchung zwischen 10.30 und 17.30 Uhr möglich. Es gilt die 3G-Regel. Infos unter Telefon 71 37 96 90 und www.experiminta.de.

Auch interessant

Kommentare