+
Das indische Generalkonsulat hat schon am Mittwoch den Welt-Yoga-Tag am Walther-von-Cronberg-Platz gefeiert.

Sport

Nicht ohne meine Yogamatte

  • schließen

Heute wird Welt-Yoga-Tag gefeiert - und auch danach gibt es viel Training an der frischen Luft.

Ob Frau, Mann, alt, jung, Hipster, Hollywood-Star oder Fußballer, so ziemlich alle tun es. Allein in Deutschland praktizieren mehr als fünf Millionen Menschen Yoga. Grund genug, den heutigen Welt-Yoga-Tag auch in Frankfurt zu zelebrieren. Diesen gibt es seit 2015. Der 21. Juni wurde gewählt, weil er der längste Tag des Jahres ist. Yogafans können hierzulande rein theoretisch 17 Stunden lang die Sonne grüßen. Aber weil die meisten eben nun nicht so viel Zeit haben, geht das Ganze auch kompakter in einer Stunde.

Zum ersten Mal auf der Ehrenhofterrasse des Steigenberger Frankfurter Hofs am Kaiserplatz können am 21. Juni 100 Menschen kostenlos ab 18.30 Uhr unter der Anleitung von Yoga-Meister Feroze Khan, der sonst regelmäßig Kurse im EU-Hauptquartier in Brüssel gibt, trainieren. Es gibt Atemübungen, Yoga-Stellungen und eine Meditation. Für Anfänger bis Profis ist diese Stunde geeignet. Eine Yoga-Matte sollte jeder mitbringen. Handtücher und Getränke werden gestellt. Um Anmeldung unter: thespa@steigenberger.com oder 069/21 59 08 wird gebeten. Es gibt Restplätze.

Wer keinen Platz mehr bekommt, kann im Licht- und Luftbad Niederrad Freude finden. Von 17.45 bis 19 Uhr lädt Yoga-Trainerin Nadine Gerhardt ein. Treffpunkt ist das Lilu Ponton Café, Niederräder Ufer 10. Der Kurs auf der großen Wiese ist für alle Levels geeignet. Man sollte eine Matte, Wasser und Socken mitbringen. Auch Papier und Stifte sollen eingepackt werden. Und zwar für Rituale, bei denen man Wünsche aufschreibt. Es gibt eine Spendenbox, bei die man das steckt, was man kann oder möchte. Aber nicht nur am Welt-Yoga-Tag gibt es Draußen-Yoga in der Stadt. Den ganzen Sommer bietet Gerhardt an verschiedenen Orten wie beispielsweise auf der Dachterrasse des Bildungszentrums Hermann Hesse, Hainer Weg 98, mit Blick auf den Henninger Turm „60 wunderbare Minuten Yoga“ an. So auch am Dienstag ab 19 Uhr. Alle Infos auf Facebook: (Nadine Gerhardt – Yoga Coaching Travel).

Bis zum 28. Juli gibt es sonntags von 12.30 bis 13.30 Uhr Yoga auf dem Sonnendeck des Bootes Yachtklub an der Alten Brücke am Sachsenhäuser Ufer. Diesen Sonntag lädt Eva Herbig von „Love Peace Yoga Frankfurt“ zum „Yoga für alle“ ein. Auch hier sollte man seine eigene Matte mitbringen. Es wird um eine Spende gebeten. Diese geht an den Verein Streetangel. Ehrenamtliche kochen einmal die Woche frisch für Menschen, die auf der Straße leben. Anmeldung für den Kurs ist erforderlich: lovepeaceyogaffm@gmx.net.

Das Balance Yoga Institut bietet in Kooperation mit Main SUP Yoga auf dem Stand-Up-Paddleboard auf dem Main (Mainwasenweg 34) an. Das Ganze ist geeignet für Anfänger sowie fortgeschrittene Yogis. Der nächste Termin ist am 29. Juni, 14 bis 15.30 Uhr. Anmeldung ist erforderlich, der Kurs kostet 39 Euro (www.main-sup.de). Und auch im schönen Garten des Stadtvilla-Clubs Le Panther, Seilerstraße 34, kann man den herabschauenden Hund machen. Tickets sind ausschließlich vorab über die Website (www.balanceyoga.de) oder der App „Eversports“ möglich. Nächster Termin ist Montag, 1. Juli, 18 bis 19.15 Uhr. Die Einzelstunde kostet 15 Euro. Alle Veranstaltungen nur bei gutem Wetter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare