1. Startseite
  2. Frankfurt

Viel Blaulicht am Flughafen in Frankfurt

Erstellt:

Von: Oliver Teutsch

Kommentare

Katastrophenschutzübung am Samstag, um neuen Großparkplatz einzuüben.

Rund um den Flughafen wird den Menschen am Samstag womöglich deutlich mehr Blaulicht als üblich auffallen. Grund dafür sei eine Katastrophenschutzübung , teilte die Stadt mit. Rund 75 Fahrzeuge aus Frankfurt und aus dem Landkreis Groß-Gerau mit insgesamt mehr als 200 Einsatzkräften werden daran beteiligt sein. Alle Einheiten sollen zwischen 9 und 9.30 Uhr von ihren Standorten aus den Übungsort bei der Werksfeuerwehr des Flughafens anfahren.

Im Mittelpunkt der Übung steht die Erprobung eines neuen sogenannten Bereitstellungsraums für Frankfurt und Umgebung. Dabei handelt es sich um einen koordinierten Sammelraum für viele, oft überörtliche Einsatzeinheiten bei Großlagen. Alle Kräfte werden dort, im Ernstfall wie in der Übung, – geordnet zusammengezogen, registriert, gegliedert und dann durch die Einsatzleitung gezielt in den Einsatz geschickt. Wichtig seien solche gut angebundenen und beübten Großparkplätze zum Beispiel auch bei Bombenentschärfungen in Gebieten mit vielen Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen. Die Feuerwehr Frankfurt nutze als Katastrophenschutzbehörde für die Stadt bereits zwei Bereitstellungsräume: am Waldstadion und am Rasthof Taunusblick an der A5. Diese seien aber häufig anderweitig belegt, weshalb eine zusätzliche geeignete Fläche benötigt werde. Dafür könnte nach erfolgreichem Praxistest am Samstag künftig der „Bereitstellungsraum West“ am Flughafen dienen, hieß es weiter.

Auch interessant

Kommentare