1. Startseite
  2. Frankfurt

Verfolgt und ermordet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der Förderverein Roma lädt für Donnerstag, 14. Dezember, zu einer Veranstaltung über die Verfolgung von Sinti und Roma ein.

Der Förderverein Roma lädt für Donnerstag, 14. Dezember, zu einer Veranstaltung über die Verfolgung von Sinti und Roma zur Zeit des Nationalsozialismus ein. Unter dem Titel „Vernichtung, Verfolgung und Diskriminierung von Roma“ berichten zwei Romni aus Frankfurt, deren Eltern von den Nazis in Lagern interniert wurden, von den Geschichten ihrer Familien, über Traumata und bis heute anhaltende Diskriminierung. 

Anlass des Abends ist der 75. Jahrestag des sogenannten Auschwitz-Erlasses, mit dem der „Reichsführer SS“ Heinrich Himmler am 16. Dezember 1942 die Massendeportation von Roma und Sinti in das Vernichtungslager Auschwitz anordnete. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr im Stadtgesundheitsamt, Breite Gasse 28.    (han) 

Auch interessant

Kommentare