Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Pflege

Uniklinik Frankfurt bietet Training für die Corona-Pandemie

  • Oliver Teutsch
    vonOliver Teutsch
    schließen

Frankfurter Uniklinik bietet Corona-Weiterbildung für Pflegekräfte an. Dank zahlreicher Spenden ist das Training kostenlos.

Die Frankfurter Uniklinik bietet Personal in medizinischen und Pflegeberufen ein Pandemie-Training an. Ziel sei es, das medizinische Personal nicht nur besser auf die aktuellen Anforderungen der Behandlung und Betreuung von Covid-19-Patienten vorzubereiten, sondern es auch mit zukünftigem lokalen oder globalen Infektionsgeschehen professionell vertraut zu machen, teilte die Uniklinik mit.

Das vierstufige Programm verbinde Theorie und Praxis und vermittle die notwendigen Kompetenzen aktiv und interprofessionell im gesamten medizinischen Team. Dazu gehöre ein realitätsnahes Training im Simulationskrankenhaus der Goethe-Universität. Das Training sei geeignet für Personal in der Kranken- und Altenpflege, Arztpraxen und Rettungsdiensten.

Finanziell unterstützt wird die Weiterbildung unter anderem durch 14 Rotary-Clubs aus dem Rhein-Main-Gebiet, die 240 000 Euro spendeten, damit das Training kostenlos angeboten werden kann.

Interessenten wenden sich per Mail an finest@kgu.de. Weitere Informationen auf www.kgu.de/pandemie-training

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare