1. Startseite
  2. Frankfurt

Thomas Kaspar an der Spitze der FR-Altenhilfe

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

H. D. Klein (r.) übergibt den Vorsitz des Vereinsvorstands an FR-Chefredakteur Thomas Kaspar.
H. D. Klein (r.) übergibt den Vorsitz des Vereinsvorstands an FR-Chefredakteur Thomas Kaspar. © Monika Müller

Nach neun Jahren Arbeit im gemeinnützigen Verein wurde der Vorsitzende Hans-Dieter Klein verabschiedet.

Wenn ich die Preissteigerungen sehe, dann wird die Altenhilfe in diesem Jahr nötiger denn je sein.“ Hans-Dieter Klein warb noch in seiner Abschiedsrede als Vorsitzender der Alten- und Weihnachtshilfe der Frankfurter Rundschau dafür, bedürftigen Seniorinnen und Senioren zu helfen.

Hans-Dieter Klein: Hilfe für alte Menschen nötiger denn je

Rundschau-Urgestein „HD“ Klein hatte das Amt an der Spitze der Altenhilfe vor neun Jahren ehrenamtlich übernommen. Zusammen mit seinem Team konnte er jährlich mit über einer Million Euro Zuwendungen, vor allem Spendengelder der Leserinnen und Leser, helfen.

Der Großteil kam wie in jedem Jahr einzelnen Bedürftigen zugute. Jeder Fall wird dabei persönlich geprüft. Zudem fördert die Altenhilfe gezielt Projekte von Wohlfahrtseinrichtungen für alte Menschen.

Thomas Kaspar: Altenhilfe rückt wieder näher an die Redaktion der FR

Am Montag gab Klein sein Amt weiter an FR-Chefredakteur Thomas Kaspar. „Nicht lang reden – machen, helfen. Danke im Namen von vielen Tausenden Menschen, die durch deinen Einsatz nicht nur Geld, sondern immer auch echte Zuwendung erhalten haben“, würdigte Kaspar seinen Vorgänger.

Mit der Wahl des FR-Chefredakteurs und seines Stellvertreters Michael Bayer und des einstigen FR-Chefredakteurs Arnd Festerling als zweiten Vorsitzenden rückt die Altenhilfe auch wieder ein Stück näher an die Redaktion. FR

Mehr Informationen: www.fr-altenhilfe.de

Auch interessant

Kommentare