Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona

Taxigutscheine zum Impfen sehr beliebt

  • Steven Micksch
    vonSteven Micksch
    schließen

Mehr als 1000 Menschen in Frankfurt beantragen Gutscheine für eine kostenfreie Fahrt zur Festhalle.

Das Sozialdezernat der Stadt Frankfurt zeigt sich nach den ersten Tagen, in denen Bürgerinnen und Bürger kostenfreie Taxigutscheine für die Fahrt zum Impfzentrum beantragen konnten, zufrieden mit der bisherigen Resonanz. In den ersten drei Tagen meldeten sich 1152 berechtigte Anrufer:innen. Der Großteil von ihnen wird die vier Taxigutscheine in den kommenden Tagen per Post erhalten.

Tatsächlich war die Zahl der Menschen, die bei der Hotline der Stadt anriefen, sogar noch größer gewesen. Diese Menschen leben aber in anderen Kommunen und kommen für das Angebot nicht infrage. Nur Frankfurterinnen und Frankfurter, die 80 Jahre oder älter sind, können die Gutscheine bekommen. Die Stadt schätzt, dass 30 000 dafür infrage kommen. Sie sollen in dieser Woche Briefe mit einem Hinweis auf die Telefonhotline erhalten.

Eine Sprecherin der Sozialdezernats erklärte, dass es viele positive Gespräche mit den Bürger:innen gegeben habe. Nur einige erklärten, dass sie lange in der telefonischen Warteschleife ausharren oder mehrmals anrufen mussten, weil sie nicht durchkamen. Inzwischen könnten bis zu 14 Telefone gleichzeitig geschalten werden, so die Sprecherin.

Damit die Senioren und Seniorinnen die Taxigutscheine bekommen können, müssen sie bereits einen Termin im Impfzentrum in der Festhalle vorweisen können. Die Gutscheine werden von allen Frankfurter Taxiunternehmen akzeptiert. Der Abholtermin kann demnach mit einem Taxiunternehmen eigener Wahl vereinbart werden.

Das Geld für die Gutscheine stammt aus Mitteln, mit denen das Sozialdezernat normalerweise Fahrten zur sozialen Teilhabe für gehbehinderte Menschen bezahlt. Da es im vergangenen Jahr pandemiebedingt kaum Veranstaltungen gab, wurden die Mittel nicht komplett abgerufen. Es solle nun Menschen zugute kommen, deren Krankenkasse keinen Krankentransport bezahle.

Die Telefonnummer zum Bestellen der Taxigutscheine lautet 069 / 212 450 65. Man kann montags bis freitags jeweils von 8 bis 16 Uhr anrufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare