1. Startseite
  2. Frankfurt

Taxi für Textilien in Frankfurt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Der „Klamoddekurier“ mit Dezernentin Heilig, eingerahmt von Benjamin Scheffler (re.) und Jochen Schmitz (beide FES).
Der „Klamoddekurier“ mit Dezernentin Heilig, eingerahmt von Benjamin Scheffler (re.) und Jochen Schmitz (beide FES). © FES

Stadt und FES schicken den „Klamoddekurier“ auf die Reise – zunächst in Bornheim. Die Kleider werden auch auf klimaschonende Weise abgeholt.

Stell dir vor, du willst Altkleider spenden und musst dafür nicht mal das Haus verlassen. Den Service wollen die Stadt und die Frankfurter Entsorgungs- und Service-GmbH (FES) testen.

Und so funktioniert es: Wer etwas zu spenden hat, kann den „Klamoddekurier“ online unter www.klamoddekurier.fes-frankfurt.de bestellen und ein Terminfenster wählen: montags bis freitags zwischen 16 und 19.45 Uhr, samstags zwischen 10 und 17.30 Uhr. Die noch tragbaren Altkleider sauber und trocken, in Säcken verpackt, holt der FES-„Klamoddekurier“ per Lastenrad ab, an der Haustür oder auf Wunsch auch aus der Wohnung. Den Service finanziert das Umweltdezernat; er kostet die Spenderinnen und Spender nichts.

Kostenloser Klima-Newsletter

Einmal pro Woche veröffentlicht die Frankfurter Rundschau einen kostenlosen redaktionellen Newsletter zum Klimaschutz.

Jetzt abonnieren: Klima-Newsletter der FR

Das Pilotprojekt läuft bis Januar in Bornheim. Hintergrund sei auch der Trend zu „Fast Fashion“, sagt Klima- und Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne): „Viel zu viele Kleidungsstücke werden über den Restmüll entsorgt und verbrannt. Wir gehen allein in Frankfurt von 4600 Tonnen pro Jahr aus.“ Eine Rückkehr in den Kreislauf als Second Hand-Ware oder der kontrollierte Export sei sinnvoller.

Die gesammelten Altkleider würden zu fast 100 Prozent verwertet: rund 60 Prozent als Second-Hand- oder Exportkleidung, 21 Prozent als Einzelteile für die Industrie, 15 Prozent als Putzlappen. Nur vier Prozent – meist „Fehlwürfe“ – würden verbrannt.

Auch interessant

Kommentare