+
Ein Azubi der Firma Samson spannt einen Blechstreifen zum Bearbeiten in den Schraubstock ein.

Industrie in Frankfurt

Samson setzt auf intelligente Ventile

  • schließen

Der Großventile-Hersteller Samson hat im Ostend ein Innovation Center gebaut. 21 Millionen Euro hat er in das Entwicklungszentrum investiert.

Der Frankfurter Großventile-Hersteller Samson hat im Osten seines Betriebsgeländes an der Weismüllerstraße im Ostend für 21 Millionen Euro ein Entwicklungszentrum errichtet, das nach eigenen Angaben die weltweit modernste Forschungseinrichtung für intelligente, vernetzte Ventile, flexible Produktionsprozesse und anspruchsvolle Anwendungen in der Prozessautomatisierung ist. Bei der feierlichen Eröffnung wurde das „Innovation Center“ am Freitag nach dem 2015 verstorbenen langjährigen Aufsichtsratschef des vor 110 Jahren gegründeten Unternehmens, Rolf Sandvoss, benannt. Es soll auch Kunden und Partnern von Samson offenstehen, etwa Studierenden kooperierender Unis und Hochschulen.

Der Bau des Entwicklungszentrums ist für Samson, wie Vorstandschef Andreas Widl klarmachte, ein entscheidender Baustein auf dem Weg von einem reinen Hersteller von Ventilen und Reglern hin zu einem Anbieter intelligenter Lösungen zur Prozesssteuerung, die den Kunden etwa dabei helfen, Energie zu sparen.

„Wir werden den Stahl intelligent machen“, kündigte Thomas Steckenreiter, Vorstand für Forschung und Entwicklung, an. Mit dem Einbau von Sensoren und Elektronik sei es möglich, die Ventile kommunizieren zu lassen, zu vernetzen. Die Sensoren lieferten beispielsweise Daten, die eine rechtzeitige Instandhaltung und Wartung ermöglichten.

Aufsichtsratschef Nikolaus Hensel nannte die Investition am Stammsitz des Unternehmens einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung. Diese werde bei Samson nicht zu Lasten der mehr als 4000 Beschäftigten und der jeweils rund 150 Auszubildenden gehen, versprach er.

Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) lobte das Unternehmen dafür, dass es rechtzeitig die Herausforderung und Chance der Digitalisierung erkannt habe. Gut gefiel ihm auch, dass intelligente Ventiltechnologien zu mehr Effizienz und einem geringeren Energieverbrauch beitragen könnten. Er stellte zudem heraus, dass Samson früh Flüchtlingen Ausbildungsplätze geboten habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare