Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Frankfurt

Systemfehler bei der Anzeige

  • Oliver Teutsch
    vonOliver Teutsch
    schließen

Weiter viele Ausfälle im Bahnverkehr – Wenige Informationen.

Nach einer Gleisabsenkung auf der Strecke Frankfurt- Friedberg müssen Bahnreisende weiterhin große Einschränkungen in Kauf nehmen. Lange Gesichter gibt es vor allem bei Menschen, die auf den Regionalverkehr setzen. Züge zwischen Frankfurt und Gießen verkehren derzeit keine. Wer die Strecke etwa vom Hauptbahnhof in Angriff nimmt, muss in Friedrichsdorf und Friedberg umsteigen und Fahrtzeiten von rund anderthalb Stunden in Kauf nehmen. Zudem fühlen sich die Kund:innen im Frankfurter Hauptbahnhof schlecht informiert, da kaum bis gar nicht angezeigt wird, welche Bahn nun tatsächlich verkehrt. Eine Bahnsprecherin räumte auf FR-Anfrage ein, im Hauptbahnhof gebe es seit Mittwoch einen Systemfehler bei der Anzeige.

Zwischen den Jahren hatte sich auf der viel befahrenen Strecke bei Eschersheim ein Gleis abgesenkt. Die Strecke blieb zunächst komplett gesperrt und ist seit Anfang der Woche wieder eingleisig befahrbar, wird aber derzeit nur für den S-Bahnverkehr genutzt. Allerdings kommt es auch dabei noch zu Einschränkungen. Zur Mittagszeit fahren keine Züge, da es laut Bahn „Kontrollmessungen“ gibt. Nach 22 Uhr wird der Betrieb eingestellt, um die notwendigen Reparaturarbeiten vorzunehmen. Wie lange die Beeinträchtigungen noch andauern und wann die Anzeige im Hauptbahnhof wieder funktioniert, konnte die Bahnsprecherin am Donnerstag nicht sagen. ote

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare