+
Die Fahrrad-Reparaturstation an der Konstablerwache.

Radfahren in Frankfurt

Stationen für Radreparatur in Frankfurt

  • schließen

Das Straßenbauamt stellt für Radfahrer in Frankfurt zwei Reparaturstationen auf. Sie stehen an der Konstablerwache und an der Leipziger Straße.

Defekte Fahrräder lassen sich ab sofort an zwei Stationen im Stadtgebiet kostenfrei reparieren. Das Straßenbauamt hat je eine Reparaturstation an der Konstablerwache, neben den Fahrradabstellanlagen, sowie an der Ecke Leipziger Straße / Markgrafenstraße aufgestellt. Gegen ein Pfand von 50 Cent, 1 oder 2 Euro lassen sich verschiedene Werkzeuge nutzen: Schraubendreher, Sechskantschlüssel-Set, Maulschlüssel, Rollgabelschlüssel, Reifenheber, Luftpumpe. „Im Alltag kann das Fahrrad schnell beschädigt werden“, sagte Amtsleiterin Michaela Kraft, „wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern schnell helfen und so ein Stück mehr Sicherheit geben.“

Die Reparaturstationen sind vom Typ „Scandic Door“ des Herstellers Ibombo. Sie kosteten pro Stück rund 1000 Euro und seien aus wetterfestem und widerstandsfähigem Kunststoff und Gummi gefertigt, teilte das Straßenbauamt mit. Die Werkzeuge seien auch zur Reparatur von defekten Kinderwagen oder Rollstühlen geeignet. 

Die vorhandene Luftpumpenstation an der Leipziger Straße sei durch das neue Modell ersetzt worden. Weitere Luftpumpenstationen gibt es den Angaben zufolge an der Hauptwache, am Merianplatz, an der Musterschule, am Schweizer Platz und an der Niederurseler Landstraße 164.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare