1. Startseite
  2. Frankfurt

Stadt soll Fährbetrieb sichern

Erstellt:

Kommentare

Frankfurt-West „Walter Kolb“ wird 400 Jahre alt

Der für die westlichen Stadtteile zuständige Ortsbeirat 6 hat einstimmig wichtige Anträge auf den Weg gebracht. Dazu gehören die Nachfragen nach der Zukunft der Sport- und Kulturhalle Unterliederbach (CDU-Antrag) sowie des Georgshofs (Antrag von Grünen, CDU und FDP) sowie die Frage nach der Ertüchtigung des Deniswegs als Schulweg (Antrag der Grünen).

Überdies schließen sich die Fraktionen der Forderung von CDU-Ortsvorsteherin Susanne Serke an, dass die Stadt den Vertrag mit Fährmann Sven Junghans dahingehend anpasst, dass die Kosten für Betriebsstoffe dauerhaft übernommen werden. Junghans leidet unter Personalmangel und zu hohen Dieselkosten. Zudem blieben Passagiere durch Corona und das Neun-Euro-Ticket fern. Für die Fähre ist das Amt für Straßenbau und Erschließung zuständig. Die Stadt soll mitteilen, wie sie den Fortbestand der Walter Kolb sicherzustellen gedenkt und welche Pläne es für das Jubiläum gibt: 1623, also vor dann 400 Jahren, ist sie erstmalig urkundlich erwähnt worden. hv

Auch interessant

Kommentare