1. Startseite
  2. Frankfurt

Stadt Frankfurt fördert Lastenräder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Leclerc

Kommentare

Die Stadt Frankfurt fördert den Kauf von Lastenrädern. Foto: Peter Jülich
Die Stadt Frankfurt fördert den Kauf von Lastenrädern. © peter-juelich.com

Die Stadt Frankfurt fördert Lastenräder mit bis zu 1000 Euro. Wer eine Förderung bekommen will, muss schnell sein, und die nötigen Unterlagen parat haben.

Wer eine Lastenradförderung der Stadt Frankfurt will, muss schnell sein. Im Jahr 2021 sei die Förderung bereits nach wenigen Tagen vergriffen gewesen, teilte das Radfahrbüro mit. Von insgesamt 224 Anträgen seien 162 Anträge in den ersten fünf Tagen nach Beginn der Förderung eingegangen. Die Mittel in Höhe von 200 000 Euro waren entsprechend schnell erschöpft.

Auch 2022 stünden wieder 200 000 Euro zur Förderung von Lastenrädern bereit, teilte das Radfahrbüro weiter mit. Gezahlt würden 1000 Euro für Lastenräder mit Elektroantrieb und 500 Euro für Lastenräder ohne Motor. Von der Förderung könnten Privatleute, Vereine und Unternehmen profitieren.

Die Anträge können vom 15. Februar 2022 an gestellt werden. Wieder gilt: Wer eine Förderung bekommen will, muss schnell sein. Bearbeitet werden die Anträge in der Reihenfolge, in der sie eingegangen sind.

Was muss man tun? Das Antragsformular vollständig ausfüllen. Eine Bestätigung des Hauptwohnsitzes oder des Unternehmenssitzes in Frankfurt hinzufügen. Einen Kostenvoranschlag beilegen, den man vom Fahrradladen bekommt. Aus dem Kostenvoranschlag muss hervorgehen, dass der Radstand des Lastenrads mindestens 1,30 Meter beträgt.

Keine Förderung wird für Lastenräder gezahlt, die vor dem 15. Februar 2022 gekauft wurden. Die vollständigen Antragsunterlagen können ab 15. Februar 2022 per Brief an IVM GmbH, Bessie-Coleman-Straße 7, 60549 Frankfurt oder per E-Mail an lastenrad@ivm-rheinmain.de geschickt werden.

Infos und Formulare finden sich auf der Website www.radfahren-ffm.de, dann nach „Lastenrad“ suchen.

Auch interessant

Kommentare