Griesheim

Sportfreunden helfen

  • schließen

Die Stadt soll ein Funktionsgebäude bauen.

Die Stadt soll das Funktionsgebäude der Sportanlage an der Mainzer Landstraße 480 in angemessenen Zustand versetzen. Das fordert der Ortsbeirat 6 in seiner Sitzung am Dienstag. Antragsteller sind die CDU, SPD und Grünen zusammen. Im September hat die Stadt ein rund 530 Quadratmeter großes Grundstück erworben, um das Umkleide- und Funktionsgebäude auf der städtischen Sportanlage zu erweitern. Das Gebäude wurde vor rund 60 Jahren gebaut, eine Sanierung und neue Haustechnik sind notwendig.

Der Ortsbeirat 6 tagt am Dienstag, 7. Mai, 17 Uhr, in der Katholischen Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt, Auf der Beun 18, Griesheim.

Der Ortsbeirat fragt sich aber, warum eine Erweiterung und Renovierung sinnvoller ist als abzureißen und neu zu bauen. Außerdem möge die Stadt mit dem Verein Sportfreunde 04 einen Zeitplan vereinbaren. Der Club ist Hauptnutzer des Areals, aber nicht über den Verlauf der Bauarbeiten informiert. So planen die Sportfreunde ein Turnier, wissen aber nicht, ob sie zum Anpfiff Toiletten, Duschen und Umkleideräume stellen können. Die Stadt soll zudem eine Übergangslösung mit Containern stellen.

Außerdem macht sich der Ortsbeirat Gedanken darum, wie die Griesheimer und eigentlich alle aus dem Frankfurter Westen besser mit der Bahn in die City reisen können. Die CDU regt an, eine alternative S-Bahn-Trasse zu prüfen, die nicht auf den Tunnel unter der Innenstadt angewiesen ist, etwa mit Halt in Niederrad und Frankfurt-Süd.

Immer, wenn es im Tunnel stockt – dafür reicht ein harmloser Ballon oder ein Notfalleinsatz – kommen Pendler nicht zu ihrem Arbeitsplatz. Über den Süden könnten sie immerhin mit der U-Bahn oder Tram weiter ins Stadtinnere vorstoßen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare