Verkehr in Frankfurt

CDU will Linie 14 verlängern

  • schließen

Die Straßenbahnen auf der Mainzer Landstraße sollen weiter entlastet werden.

Weil die Straßenbahnen auf der Mainzer Landstraße überlastet sind, erweitert die Stadt ab Dezember das Angebot. Zusätzlich zu den Linien 11 und 21 fährt die Linie 14 künftig über den Hauptbahnhof zur Galluswarte – und weiter über die Kleyerstraße, wo sie das Ordnungsamt anbindet. Die Endhaltestelle ist laut Traffiq am Gustavsburgplatz, der an der Rebstöcker Straße liegt. Dort macht die Linie 14 kehrt und fährt über die Kleyerstraße zurück zum Ernst-May-Platz.

Die CDU-Fraktion im Römer schlägt nun vor, die Linie 14 über die Haltestelle Gustavsburgplatz hinaus zu verlängern, über die Haltestelle Wickerer Straße zur Mönchhofstraße. „Das würde die Situation auf der hochbelasteten Strecke weiter entschärfen“, sagte Frank Nagel, der Vorsitzende des CDU-Fachausschusses Verkehr. Eine Fahrgastzählung könnte den Bedarf nachweisen.

Das Verkehrsdezernat bewertet die Idee positiv. „Das ist ein toller Vorschlag“, sagte Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD). Zum Fahrplanwechsel im Dezember komme zunächst „die kleine Lösung“ – mit der Verlängerung der Linie 14 zum Gustavsburgplatz. Für den Fahrplanwechsel 2019 stellte Oesterling eine Verlängerung der Linie 14 zur Mönchhofstraße in Aussicht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare