Gallus

Mieter sauer auf Vonovia

  • Christoph Manus
    vonChristoph Manus
    schließen

Bewohner klagen über Müll und Ratten und suchen Hilfe bei OB Peter Feldmann. Die Vermieter sagen Hilfe zu.

Die Mieterinitiative Wallauer Straße hat die Stadt auf nach ihrer Ansicht unerträgliche Verhältnisse rund um ihre Wohnungen aufmerksam gemacht und Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) um Hilfe gebeten.

Der Hof des Wohnblocks, den das Wohnungsunternehmen Vonovia nachverdichten lässt, sei vermüllt, zwischen den Bauabfällen liefen Ratten umher, sagt Michael Martis von der Mieterinitiative. Diese hätten sich zuletzt so stark vermehrt, dass Mieter Angst hätten, in ihre Wohnungen zu gehen. „Es ist kein Wohnen mehr möglich in der Wallauer Straße.“

Dass Vonovia zugleich einzelnen Haushalten nun noch eine Mieterhöhung um 15 Prozent angekündigt habe, empfänden diese als Provokation. Zumal das Unternehmen nur wenigen Haushalten während der Bauarbeiten die Miete mindere, sagte Martis.

Ohne einen Termin zu haben, waren Martis und weitere Mieter vormittags zum Römer gezogen, um Feldmann aufzufordern, „die Missstände sofort zu beseitigen“. Dessen Referent Stefan Böhm-Ott versprach, die Bauaufsicht zu informieren und den Wunsch nach einem Gespräch mit Feldmann mitzunehmen.

Vonovia-Sprecherin Nina Henckel kündigte auf Anfrage an, dass der Müll abholt wird. Gegen die Ratten gehe man bereits vor. Bauschutt sei zu lange liegen geblieben. Dazu sei dann allerdings noch Hausmüll gelegt worden. Henckel wies aber auch daraufhin, dass Vonovia eine Mietersprechstunde eingerichtet habe und dem Mieterwunsch entsprechend doch keine Aufzüge einbaue. Die Bestandsmieten lägen auch nach Erhöhung unter Mietspiegelniveau. Beim Thema Mietminderung sei man großzügig gewesen, sagte sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare