+
Peter Feldmann (li.) und ABG Holding-Chef Frank Junker. Der neue OB will im Aufsichtsrat künftig mitreden.

OB Frankfurt Aufsichtsrat

Feldmann geht in ABG-Aufsichtsrat

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) übernimmt bei der ABG Holding und der Nassauischen Heimstätte Mandate im Aufsichtsrat. Damit will Feldmann seine Forderung nach bezahlbarem Wohnraum durchsetzen.

Der neue Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) übernimmt Aufsichtsratsmandate bei der städtischen Wohnungsgesellschaft ABG Holding und der Nassauischen Heimstätte. Bezahlbarer Wohnraum sei eines der drängendsten Themen in Frankfurt, sagte Feldmann am Mittwoch.

Mit der ABG, die rund 50.000 Wohnungen verwalte und damit etwa ein Viertel der Frankfurter Bevölkerung mit Wohnraum versorge, „haben wir die Möglichkeit, dämpfend auf den Markt einzuwirken“. Das sei wichtig für den sozialen Zusammenhalt.

Mit Blick auf die Wohnungsbaugesellschaft Nassauische Heimstätte sagte Feldmann, nachdem es gelungen sei, deren Verkauf von der Tagesordnung zu nehmen, sei es wichtig, an dieser Stelle den Einfluss der Stadt deutlich zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare