Heddernheim

Siegerstöffche Nr. 2

  • Thomas Stillbauer
    vonThomas Stillbauer
    schließen

Hennes Peter gewinnt den Apfelweinwettbewerb „Apfel. Wein. Tasting“ des Kulturtreffs.

Als hätten wir es geahnt: Kandidat Nummer 2 hat den Wettbewerb „Apfel.Wein.Tasting“ des Kulturtreffs Habel.elf gewonnen – jener Teilnehmer unter den insgesamt zehn, der es wegen seiner Spritzigkeit in die Überschrift der FR-Reportage von der Onlineverkostung geschafft hatte.

Hinter der Nummer 2 verbarg sich die Sorte „Premiere neue Bäume“ des erfahrenen Kelterers Hennes Peter aus Eschborn. Er hatte den seit 2015 in Heddernheim ausgetragenen Wettbewerb bereits vor zwei Jahren mit seinem „Taunusschobbe“ gewonnen. „Eigentlich wollte ich mich aus dem Selbstkelterwesen langsam zurückziehen“, gab er nun vor dem 2020er-Kräftemessen bekannt, „aber als ich die beiden jungen Bäume in voller Pracht sah, konnte ich nicht anders.“

Die Äpfel des Siegerschoppens stammen von Hennes Peters Wiese in Schwalbach und waren „die erste richtig gute Ernte“ von den vor 15 Jahren gepflanzten Hochstämmen. Die verwendeten Sorten: 50 Prozent Goldparmäne, 50 Prozent Schafsnase.

Auf dem zweiten Platz landete Uwe Steinmüller mit seinem „MDM Äppler“ aus Mammolshain, den dritten teilen sich drei Kreationen: das „Bad Vilbeler Teufelszeug“ von Marc, Niko, Olli und Schusch, die „Berger Wilde Birne“ von Wilfred Stöcker aus Bergen-Enkheim und das „Survival Meisterstöffche“ aus dem Vogelsberg von Lucas, Ruben, Maurice, Lorenz und Paul.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare