Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

So sollen die neuen Bettenhäuser an der BG Unfallklinik einmal aussehen.
+
So sollen die neuen Bettenhäuser an der BG Unfallklinik einmal aussehen.

Frankfurt

Seckbach: Neubau an der BG Unfallklinik

  • Steven Micksch
    VonSteven Micksch
    schließen

Die BG Unfalklinik modernisiert Bettenhäuser für 108 Millionen Euro. Ein Klinikgebäude soll noch in diesem Jahr abgerissen werden.

An der BG Unfallklinik Frankfurt in Seckbach soll in den kommenden Jahren ein neuer Klinikabschnitt entstehen, der Platz für 308 Betten bieten soll. Das neue Gebäude wird fünf Etagen und 15 000Quadratmeter Nutzfläche umfassen.

Darüber hinaus sollen für den Fachbereich der Rehabilitation zukünftig große Trainings- und Therapieräume mit modernster Ausstattung zur Verfügung stehen, so die Pressemitteilung der BGU. Im Sockel- und Erdgeschoss wird es das Therapiebad und das Bewegungsbad sowie die Sporthalle mit circa 400 Quadratmetern geben. Ein spezieller Therapiegarten mit unterschiedlichen Untergründen und Hindernissen für die arbeitsplatzbezogene Therapie ist für den Außenbereich geplant. Zudem soll es im Gebäude eine großflächige Cafeteria mit etwa 130 Sitzplätzen und einer Terrasse geben.

„Der Neubau wurde notwendig, da unsere beiden Bettenhäuser aus den 60er Jahren stammen und nun auf den neuesten Qualitätsstandard gebracht werden müssen, um unsere Patientinnen und Patienten auch weiterhin bestens versorgen zu können“, sagte die Geschäftsführerin Finanzen an der BG Unfallklinik Frankfurt, Corinna Breunig. Für die Baumaßnahme werde eine Investitionssumme von rund 108 Millionen Euro veranschlagt.

Eines der beiden alten Klinikgebäude wird bereits im zweiten Halbjahr 2021 abgerissen. Übergangsweise wird ein vor kurzem in Modulbauweise entstandenes Bettenhaus am nördlichen Rand des Geländes der BGU einige Betten vorhalten.

Bei den Vorabmaßnahmen für den Neubau wurden bereits einige Bäume auf dem Klinikgrundstück gefällt. Im Zuge der Neubauplanung sei die Gartengestaltung mit Ersatzbepflanzungen bereits berücksichtigt worden, so dass auch zukünftig ein Baumbestand gesichert sein soll, heißt es weiter in der Pressemitteilung,

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare