+
Zentgrafenschule.

Seckbach

Betreuung gesichert

  • schließen

Eine Lösung für die Zentgrafenschule ist gefunden. Das Ministerium genehmigt zehn zusätzliche Lehrerstunden.

Mechthild Ossenbeck gibt Entwarnung. Die Leiterin der Zentgrafenschule teilt mit, dass der Kultusminister nun doch die zusätzlich benötigten zehn Lehrerstunden genehmigt habe. Eine entsprechende Auskunft habe sie Donnerstag aus dem Staatlichen Schulamt erhalten. So könne die Schule in einer der drei neuen ersten Klassen den Kompromiss fahren und Kindern Halbtags- und Ganztagsplätze anbieten.

„Ich werde versuchen, die Eltern per Mail schnell über die neue Situation zu informieren, damit der Zustand der Unsicherheit beendet werden kann“, sagt sie. Die Anmerkung zur Betreuungssituation in der Einladung zum Elternabend sei damit hinfällig, allerdings sei der Brief bereits mit der Schulpost versandt.

Eltern haben Alarm geschlagen, weil sie kurzfristig erfahren hatten, dass ihre Kinder womöglich keinen Ganztagsplatz erhalten würden. Noch im Januar sei die Informationslage eine andere gewesen. Da seien keine Probleme in Bezug auf Ganztagsplätze angekündigt worden. Darum hätten sich viele Eltern nicht um Hortplätze bemüht.

Laut Mechthild Ossenbeck seien aber keineswegs Ganztagsplätze garantiert worden. Im Mai habe sich gezeigt, dass die Schülerzahlen nicht für eine vierte erste Klasse reichen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare