Prozess

Schuldunfähig durch Kiffen

  • schließen

Prozess wegen versuchten Totschlags in Hofheimer Unterkunft.

Es handelt sich um eine Antragsschrift im Sicherungsverfahren: Der 37 Jahre alte Abderahim S. steht seit Mittwoch wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung vor dem Frankfurter Landgericht.

Er hatte Anfang September 2018 in einer Asylbewerberunterkunft in Hofheim das Gespräch mit einem Mitbewohner gesucht, das der ihm aber verweigert hatte. Daraufhin drängte S. sein Opfer in einen dunklen Weg und stieß ihm ein Messer in die Brust. Herz und Lunge wurden nur knapp verfehlt, das Opfer konnte sich noch aus eigener Kraft auf sein Zimmer retten.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass S. zum Tatzeitpunkt nicht schuldfähig gewesen ist, weil er sich durch übermäßigen Cannabis-Konsum in eine waschechte Psychose gekifft haben soll.

Derzeit ist S., der einen Monat nach seiner Festnahme in die Psychiatrie eingewiesen worden war, in einer Suchtklinik. Es soll ihm nach den Worten der Kammer „schon viel besser“ gehen. Am ersten Verhandlungstag wurde nur die Antragsschrift verlesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare