+
Am Schaumainkai stauen sich die Autos.

Sachsenhausen

Mainufersperrung: Gegen das Verkehrschaos in Sachsenhausen

  • schließen

Bürgerinitiative will im Ortsbeirat 5 Druck machen. Linke und BFF fordern, die Mainufer-Sperrung aufzuheben.

Initiator der Bürgerinitiative „Sachsenhausen wehrt sich“, Herbert Schmoll, hat seine mittlerweile rund 600 Mitglieder aufgefordert, die Sitzung des Ortsbeirats 5 am Freitag zu besuchen. Die Initiative bemängelt den vermehrten Verkehr und Lärm in den südlichen Stadtteilen seit der Sperrung des nördlichen Mainufers und appelliert an die Stadt, diese rückgängig zu machen. Im Ortsbeirat wolle man versuchen, Druck auf Mitglieder auszuüben, „damit die Dampf in ihren Parteien machen“.

„Es ist unglaublich, was los ist“, sagt Schmoll. Man brauche nur in die Passavantstraße zu schauen: Da die großen Straßen dicht seien, führen die Autos nun durch die kleineren Wohnstraßen. „Die Anwohner werden sich das nicht gefallen lassen.“ Jeden Tag würden bis zu 20 neue Unterstützer seiner Initiative beitreten, so Schmoll. Das Ziel seien 10 000.

Die Sperrung sei willkürlich und konzeptionslos, findet auch die Linke und fordert in einem Antrag die Aufhebung. Es sei nicht hinnehmbar, dass ausgerechnet die Menschen im Frankfurter Süden durch Lärm, Abgase und zusätzliche Gefährdung durch den Ausweichverkehr Tausender zusätzlicher Kraftfahrzeuge ausgesetzt würden, nur um in anderen Bereichen der Stadt eine Entlastung zu ermöglichen. Durch den Ausbau des Flughafens, den Fluglärm und Schadstoffen müssten sie schon genug Belastungen erdulden.

Die Fraktion BFF im Ortsbeirat fordert ebenfalls die „Fehlentscheidung zu korrigieren und das daraus resultierende Verkehrschaos zu beenden“. Die Grünen bitten die Stadt, die neue Linksabbiegermöglichkeit aus der Schweizer Straße in die Gartenstraße Richtung Osten wieder

aufzuheben. Denn dadurch werde Schleichverkehr durch die Wohngebiete geleitet.

Der Ortsbeirat 5 trifft sich am Freitag, 13. September, um 19 Uhr im Niederräder Vereins- und Kulturzentrum Mainfeld, Im Mainfeld 6, Großer Saal.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare