1. Startseite
  2. Frankfurt
  3. Sachsenhausen

Bauleitung soll Arbeiten an Mühlbergschule kontrollieren

Erstellt:

Kommentare

Seit Jahren ist die Mühlbergschule in Sachsenhausen eine Baustelle.
Seit Jahren ist die Mühlbergschule in Sachsenhausen eine Baustelle. © Monika Müller

Die Grüne im Ortsbeirat 5 fordern eine bessere Koorodination auf der Baustelle der Mühlbergschule, damit der Umzugstermin am 1. Juni eingehalten werden kann.

Die Grünen im Ortsbeirat 5 (Niederrad, Oberrad, Sachsenhausen) fordern eine bessere Koordination auf der Baustelle der Mühlbergschule. Sonst könnte es auch mit dem neuen Umzugstermin der Sachsenhäuser Grundschule eng werden.

An Ostern sollte es so weit sein. Nach knapp fünfjähriger Bauzeit war dieser Termin für die Rückkehr der Mühlbergschule in ihr Schulgebäude am Lettigkautweg vorgesehen. Doch daraus wurde nichts, wieder einmal. Schon mehrfach hatte sich der Umzug wegen Verzögerungen auf der Baustelle verschoben. Neues Zieldatum ist nun der 1. Juni.

Damit es diesmal wirklich klappt, fordern die Grünen im Ortsbeirat 5 eine dauerhaft präsente Bauleitung im Lettigkautweg. Diese soll die Arbeiten an dem denkmalgeschützten Schulhaus und an dem Neubau koordinieren – und dafür sorgen, dass es nun rasch vorangeht. Eine entsprechende Vorlage soll in der Ortsbeiratssitzung am kommenden Freitag behandelt werden. „Die Eltern haben nicht nur die Schnauze voll, sondern Bedenken, dass auch der 1. Juni nicht gehalten werden kann“, sagt Antragsteller Cary Drud.

Anfang April hatte Leonie Kling von der Elterninitiative der Mühlbergschule gegenüber der FR von „tausend Kleinigkeiten“, die noch nicht erledigt seien, gesprochen. So seien einige Arbeiten nur angefangen, aber nicht zu Ende geführt worden; das Baumaterial liege verwaist herum. Drud sagt, Eltern hätten ihm eine „dramatische Situation“ geschildert.

Er fordert deshalb, dass das Amt für Bau und Immobilien (ABI) eine dauerhafte Bauleitung einsetzt: „Das wäre auch ein sichtbares Zeichen für alle Eltern.“ Und würde verhindern, so hofft er, „dass nicht etliche Firmen wieder abziehen.“ Ob dadurch auch automatisch der Umzug zum 1. Juni gesichert sei, kann Drud nicht prognostizieren.

Die Chancen dafür aber würden wohl steigen. Denn für die vielen Verzögerungen sei das Fehlen einer dauerhaften Bauleitung der Hauptgrund. Ursprünglich war die Bauzeit bis Ende 2019 geplant gewesen.

Der Ortsbeirat 5 tagt am Freitag, 6. Mai, um 19 Uhr im Saalbau Südbahnhof, Hedderichstraße 51, Albert-Mangelsdorff-Saal. Zugang nur mit medizinischer Gesichtsmaske.

Auch interessant

Kommentare