Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rödelheim

Pflanzen tauschen in Rödelheim

  • Judith Gratza
    VonJudith Gratza
    schließen

Erste Börse zum Tauschen von Pflanzen am Bahnhof in Frankfurt-Rödelheim.

Getrocknete Samen aus der Malvenblüte und andere Sämereien sowie Setzlinge können Rödelheimer am Samstag, 4. Mai, miteinander tauschen, kaufen und verkaufen. Von 14 bis 18 Uhr findet erstmals die Rödelheimer Pflanzen- und Saatgut-Tauschbörse auf dem Arthur-Stern-Platz (Bahnhof-Westseite) statt.

Die grüne Börse sei ein guter Ort, um sich mit anderen Pflanzenfreunden über die Besonderheiten der jeweiligen Pflanzenart und ihre Wachstumsbedingungen auszutauschen, teilt das Quartiersmanagement Rödelheim-West des Diakonischen Werkes für Frankfurt und Offenbach mit, das die Börse mit unterstützt. Dort könne auch seltenes, altes und schützenswertes Saatgut weitergegeben und erhalten werden. Das Quartiersmanagement empfiehlt, das Saatgut und die jungen Pflänzchen mit Namen zu versehen.

Rödelheimer, die bei der Pflanzenbörse mitmachen wollen, werden gebeten, sich für Stände unter folgender E-Mailadresse kostenfrei anzumelden: flower-evolution@gmx.de. Gewerbliche Anbieter sind nicht zugelassen.

Weitere Auskünfte erteilt das Nachbarschaftsbüro Rödelheim-West des Quartiersmanagements im „Frankfurter Programm – Aktive Nachbarschaft“, Westerbachstraße 29, unter Telefon 93 49 02 18. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare