Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Engel der Erde“ lädt zu einer Reise in die Zukunft.
+
„Engel der Erde“ lädt zu einer Reise in die Zukunft.

Veranstaltungen in Hessen

Rhein-Main: Festival für junge Leute geht an die frische Luft

  • Anja Laud
    VonAnja Laud
    schließen

„Starke Stücke“, der Theatersommer für Kinder und Jugendliche in Frankfurt und Rhein-Main, startet im Juli.

Kinder, Jugendliche und ihre Eltern können sich auf ein ganz besonderes Vergnügen freuen. „Starke Stücke“, das internationale Theaterfestival für Kinder und Jugendliche, geht in diesem Sommer an die frische Luft. Von Juli bis September werden auf Freilichtbühnen in Frankfurt und 13 Städten im Rhein-Main-Gebiet knapp 40 Produktionen aus Hessen, Deutschland, Frankfurt und Italien zu sehen sein.

„Ich empfehle dringend ’Starke Stücke-Open Air‘ zu besuchen. Wir wissen nicht, was uns im Herbst möglicherweise bei einer vierten Welle erwartet“, sagt Detlef Köhler, Geschäftsführer des Theaters Grüne Soße in Frankfurt und künstlerischer Leiter von „Starke Stücke“.

Das Theaterfestival ist im zweiten Jahr der Corona-Pandemie so etwas wie ein Festival der Extreme. Im März gab es eine Digitalausgabe, bei denen Kinder und Jugendliche von ihrem Wohnzimmer aus, Theaterstücke und Workshops verfolgen konnten. Für den Sommer haben die Festivalmacherinnen und -macher noch einmal nachgelegt und innerhalb kurzer Zeit das Programm für den Theatersommer aufgelegt.

Festival

„Starke Stücke“-Open Air , der Theatersommer für Kinder und Jugendliche, bespielt von Juli bis September Freilichtbühnen in Frankfurt und in der Rhein-Main-Region.

Das Angebot umfasst u.a. Figuren- und Sprechtheater, Konzert, Tanzperformances und Audiowalks.

Karten sind über die jeweiligen Veranstalter an den Spielorten erhältlich.

Informationen zum Programm finden sich online. lad
www.starke-stuecke.net

Wegen der Pandemie ist „Starke Stücke-Open Air“ nicht so international wie sonst üblich. Die meisten Kompanien, die sich beteiligen, kommen aus Hessen. Doch das Angebot ist groß: „Das Programm zeigt in großer Vielfalt Figuren-, Objekt- und Sprechtheater, Konzert, Tanzperformances und Audiowalks für unterschiedlichste Altersgruppen“, sagt Marina Andrée, eine der Festivalmacherinnen,

Und besonders reizvoll sind die doch eher ungewöhnlichen Veranstaltungsorte. Es werden Schulhöfe, Parkanlagen, Wiesen und Innenhöfe bespielt.

Den Auftakt macht am Freitag, 2. Juli, das Bonner Theater Marabu. Es geht mit „M.O.D. Master of Desaster“, ein Stück für Kinder ab acht Jahren, auf den Schulhof der Friedrich-Ebert-Schule in Schwalbach.

Wer ein ungewöhnliches Musikerlebnis sucht, dem empfiehlt Susanne Freiling, Dramaturgin am Theaterhaus Frankfurt und Mitglied der Festivalleitung, „Das Echo des Windes“, bei dem der französische Künstler Benoît Sicat am 2. und 3. Juli an der Obermainanlage in Frankfurt mit einer Instrumentalskulptur den Wind zum Klingen bringt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare