1. Startseite
  2. Frankfurt

Frankfurt hat so viele Einwohner wie nie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Manus

Kommentare

Frankfurt zieht mit seinem starken Arbeitsmarkt weiterhin sehr viele Menschen an.
Frankfurt zieht mit seinem starken Arbeitsmarkt weiterhin sehr viele Menschen an. © dpa

Mehr als 764 000 Menschen leben jetzt in Frankfurt. Das ist ein neues Allzeithoch. Der starke Anstieg hat auch mit Flucht von Menschen vor dem Krieg in der Ukraine zu tun.

Die Frankfurter Bevölkerungszahl ist auf einen neuen Rekordwert gestiegen. Wie die für die städtische Statistik zuständige Dezernentin Eileen O’Sullivan (Volt) am Donnerstag mitteilte, waren am 30. Juni 764 474 Menschen mit Hauptwohnung in Frankfurt gemeldet.

Im vergangenen Jahr war die Einwohnerzahl zum ersten Mal seit 2002 gesunken. Das hatte die Stadt mit Korrekturen des Melderegisters nach Wahlen und mit Auswirkungen der Corona-Pandemie begründet. Nun ist die Bevölkerung in nur sechs Monaten um 10 848 Frauen und Männer gewachsen.

7270 Menschen aus der Ukraine sind im ersten Halbjahr 2022 nach Frankfurt gekommen

O’Sullivan führt diesen sehr starken Anstieg hauptsächlich auf die Ankunft ukrainischer Geflüchteter nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine zurück. Seit Jahresbeginn seien 7270 Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit nach Frankfurt gekommen. Zum größten Teil handele es sich um Kinder und Jugendliche sowie um Frauen.

Der Ausländeranteil an der Frankfurter Bevölkerung wuchs nach Mitteilung der Stadträtin im ersten Halbjahr um 5,1 Prozent. Er liegt nun bei 31 Prozent.

Mit einem weiter derart starken Anstieg der Bevölkerungszahl rechnet die Stadträtin nicht. Die momentan günstige Arbeitsmarktlage könne sich positiv auf die Zuwanderung nach Frankfurt auswirken. Andererseits steige die Inflation und drohe eine Rezession. cm

Auch interessant

Kommentare