Mord im Niddapark

Mord im Niddapark: Prozess Ende August

  • schließen

Mord im Niddapark vor der 21. Strafkammer - weitere Verhandlungstage werden bekannt gegeben. 

Gut ein Jahr nach dem grausamen Mord im Niddapark hat das Landgericht Frankfurt den Prozess terminiert. Die Verhandlung gegen den Gastronomen Jan M. soll am 27. August vor der 21. Strafkammer beginnen, wie die Frankfurter Rundschau erfuhr. Das Landgericht will am Montag die Ansetzung der weiteren Verhandlungstage bekanntgeben, hieß es am Freitag auf Nachfrage.

Die Staatsanwaltschaft hatte im März Anklage gegen M. erhoben. Dem 51-Jährigen werden Mord, Raub mit Todesfolge, Betrug und Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft hat M. im Mai 2018 seine Geschäftspartnerin Irina A. heimtückisch mit mindestens 21 Messerstichen in Brust, Kopf und Nacken getötet. Er soll sie am Abend des 8. Mai unter einem Vorwand in den Park gelockt haben, angeblich, um seine Schulden bei ihr zu begleichen. Ein Spaziergänger fand die Leiche der 29-Jährigen in den Morgenstunden des 9. Mai. M. wurde drei Tage nach der Tat festgenommen, nachdem die Polizei Blutspuren von ihm am Tatort gefunden hatte.

M. hat die Tat bislang bestritten. Die Tatsache mit den Blutspuren erklärte sein Anwalt damit, dass M. womöglich später am Tatort gewesen sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare