Messe

Protest gegen die IAA in Frankfurt wächst

  • schließen

Attac veranstaltet am Tag nach der Eröffnung der IAA eine Diskussion über „Verkehrswende gemeinsam durchsetzen“.

Die Globalisierungskritiker von Attac beteiligen sich am Protest gegen die Internationale Automobil-Ausstellung in Frankfurt, die vom 12. bis 22. September stattfindet. „Als gäbe es keine aufziehende Klimakatastrophe, werden bei der IAA immer noch tonnenschwere, klimazerstörende Blechkarren inszeniert. Mit unserem Protest machen wir deutlich, dass es mit der Zerstörung unseres Klimas, unserer Städte und Dörfer nicht weitergehen kann“, sagte Sabine Lassauer von der Attac-Kampagne.

Zuvor hatte ein breites Bündnis von Nichtregierungsorganisationen, darunter BUND, Deutsche Umwelthilfe, Campact, Greenpeace, Naturfreunde, Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) zum gemeinsamen Protest aufgerufen. Der Verband der Automobilindustrie (VDA), der die IAA veranstaltet, hatte zwar seine Gesprächsbereitschaft angeboten. Nach Darstellung der Demo-Organisatoren sollte der Dialog jedoch nicht öffentlich stattfinden, was die Umweltschutzverbände ablehnten.

Am Freitag, 13. September, lädt Attac zur Diskussion „Verkehrswende gemeinsam durchsetzen“ ein: 19 Uhr im Saalbau Schönhof, Rödelheimer Straße 38. Dabei sind Vertreter von VCD, BUND, IG Metall, Greenpeace, „Bahn für alle“ und „Sand im Getriebe“. Unter dem Motto „Aussteigen“ organisieren Umweltschutzverbände für Samstag, 14. September, eine Demo und Fahrrad-Sternfahrt nach Frankfurt. Gefordert wird klimaneutraler Verkehr bis 2035 und der sofortige Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor.

Am Sonntag, 15. September, hat Sand im Getriebe zur Blockade der IAA aufgerufen. Mit friedlichem, zivilem Ungehorsam soll der Ablauf gestört werden. Das kritisierte die FDP im hessischen Landtag. Die Landesregierung müsse sicherstellen, dass die IAA für Besucher und Aussteller frei zugänglich bleibe, sagte Fraktionschef René Rock. Die Automobilindustrie sei eine Schlüsselindustrie, die den technischen Fortschritt vorantreibe.

Demo: www.iaa-demo.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare