Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Robert Lange (CDU) ist Ortsvorsteher im Ortsbeirat 10. Bild: Monika Müller
+
Robert Lange (CDU) ist Ortsvorsteher im Ortsbeirat 10. Bild: Monika Müller

Kommunalwahl in Frankfurt

Ortsbeirat 10: Schulen besser ausstatten und mehr Radwege bauen

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Die FR hat die Fraktionen und Wählergruppen im Ortsbeirat 10 nach ihren Schwerpunkten für die kommende Wahlperiode gefragt. Das Gremium kümmert sich um die Belange in den Stadtteilen Preungesheim, Eckenheim, Bonames, Berkersheim und Frankfurter Berg.

Am 14. März sind Kommunalwahlen in Frankfurt. Auch die Ortsbeiräte werden neu gewählt. Die FR stellt alle 16 Stadtteilparlamente mit ihren amtierenden Fraktionen vor, erläutert, mit welchen Schwerpunktthemen sie in den Wahlkampf ziehen und welche Parteien neu ins Parlament nachrücken wollen.

Der Ortsbeirat 10 umfasst die Stadtteile Berkersheim, Preungesheim, Bonames, Eckenheim und Frankfurter Berg. Damit ist er für fast 49 000 Menschen auf einer Fläche von 12,9 Quadratkilometern zuständig. Ortsvorsteher ist Robert Lange (CDU).

Die SPD will sich mit ihrem Spitzenkandidaten Michael Bartram-Sitzius um die Themen Bildung, Wohnen und Verkehr kümmern. Sie wollen sich für mehr Plätze für Kinder in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen einsetzen, mehr Wohnraum, insbesondere bezahlbaren, sowie die Verbesserung des Angebotes im Nahverkehr und mehr Wegeverbindungen für Radfahrende.

Die CDU fordert, dass Schulen im Ortsbezirk Wlan, neue Räume und größere Turnhallen bekommen. Zudem setzen sie sich für einen verbesserten ÖPNV und E-Mobilität sowie sichere Schul-, Rad- und Fußwege ein. Das Ehrenamt soll gestärkt und mehr Flächen für Sport, Freizeit, Landwirtschaft und Natur entstehen. Spitzenkandidat ist Ortsvorsteher Robert Lange.

Die FDP geht mit Julian Langer an der Spitze ins Rennen. Sie wünscht sich eine Bebauungsplanung mit Übersicht zum Schutz von Natur und Umwelt, zukunftsfähige Infrastrukturen und ein schlüssiges Gesamtkonzept für den Verkehr.

Die Linke setzt sich für sichere Verkehrswege und den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs ein, fordert preiswerten bezahlbaren Wohnraum im Ortsbezirk und will die Ausstattung der Schulen, Turnhallen und Sportanlagen verbessern. Spitzenkandidat ist Lothar Kramer.

Die Grünen wollen mit Wera Eiselt als Spitzenkandidatein Umwelt und Klima schützen: Das soll unter anderem durch erneuerbare Energien, begrünte Fassaden und verpackungsfreies Einkaufen geschehen. Die Verkehrswende soll auch durch eine U 5-Verlängerung zum Frankfurter Berg erreicht werden. Zudem soll es Tablets für einkommensschwache Familien, Wlan an Schulen und mehr Treffpunkte für Kinder und Jugendliche geben.

Die Bürger für Frankfurt (BFF) widmen sich mit Spitzenkandidat Werner Rudloff neuem Wohnraum, der aber nicht auf Kosten der Umwelt und Natur geschaffen werden soll. Zudem soll die digitale Infrastruktur, insbesondere für Schulen und Bildungseinrichtungen im Ortsbezirk, ausgebaut werden.

Insgesamt gibt es zehn Wahlvorschläge für den Ortsbezirk 10. Neu in das Gremium wollen die Satire-Partei „Die Partei“ (Spitzenkandidat Louis Reichwein), die Freien Wähler (Kanayochukwu Eriobu), das Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit (BIG) (Abdelhakim Azaoum) und die AfD (Manfred Dittrich).

Weitere Informationen zu den Themen des Ortsbeirats 10 finden Sie im Internet unter fr.de/obr10. Eine Übersicht der bereits veröffentlichten Serienteile finden Sie unter fr.de/obr-wahl.

Zusammengestellt von Fabian Böker

So waren die Ergebnisse der Wahl 2016.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare