Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Praunheim

Neuer Treff im Westring

  • Sonja Thelen
    VonSonja Thelen
    schließen

Nachbarschaft hat ehemaligen Supermarkt für einen Treffpunkt in Westhausen hergerichtet.

Zwei Monate haben sie gemeinsam renoviert, die Wände gestrichen und reichlich Ideen gesammelt. Nun ist der Moment gekommen, Eröffnung zu feiern. Und zwar von „Nebenan“ – dem neuen Nachbarschaftstreff im ehemaligen Supermarkt im Westring 6.

Immer wieder waren dem Quartiersmanagement Caritas in der Heinrich-Lübke-Siedlung, das mittlerweile auch für Westhausen zuständig ist, Klagen über das Fehlen eines Treffs für Bewohner:innen, Vereine, Initiativen in der Siedlung Westhausen zu Ohren gekommen. Daraufhin war Malte Stieber aktiv geworden und hatte den schon seit Jahren leer stehenden Supermarkt im Westring entdeckt.

Die städtische Wohnungsbaugesellschaft ABG als Vermieterin war bereit, ihn zu einem symbolischen Preis für einen solchen gemeinschaftlichen Zweck zu vermieten. Quartiersmanagemer Malte Stieber stellte von Anfang an klar, dass aus dem Laden nur ein Treffpunkt werden kann, wenn die Menschen aus der Nachbarschaft aktiv werden, sich mit Ideen einbringen und bei der Gestaltung mitanpacken. „Und das hat geklappt“, sagt er. „Im Durchschnitt kamen zehn Bewohner zu den Terminen, um zu renovieren und Ideen zu sammeln. Dieser Einsatz hat mich positiv überrascht.“

Nun ist „Nebenan“ fertig hergerichtet. Am Freitag, 1. Oktober, hat der neue Stadtteiltreff ab 17 Uhr geöffnet. Stieber ermuntert die Bewohner:innen, sich den Treff anzuschauen und ein gestaltender Teil davon zu werden. the

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare